Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Barefoot Audio Footprint02

Barefoot Audio Footprint02  ·  Quelle: Barefoot Audio

Barefoot Audio Footprint02

Barefoot Audio Footprint02  ·  Quelle: Barefoot Audio

Barefoot Audio Footprint02

Barefoot Audio Footprint02  ·  Quelle: Barefoot Audio

Barefoot Audio Footprint02

Barefoot Audio Footprint02  ·  Quelle: Barefoot Audio

NAMM 2020: Barefoot Sound hat nicht nur gemeinsame Sache mit Output gemacht, sondern auch den Footprint02 3-Wege-Monitor gebaut. Kleiner als der Vorgänger, mit der gleichen Technik, aber günstiger!

Barefoot Sound Footprint02

Nach Aussagen von Barefoot soll die Footprint02 die gleichen räumlichen und klanglichen Charakteristiken haben wie die größere Footprint01, dabei aber nur 60 Prozent der Größe beanspruchen. Der Großteil der Technik ist gleich: an den Seiten angebrachte Paper-Cone Subwoofer, ein Doppelring-Hochtöner und Barefoot’s „Multi-Emphasis Monitor EmulationMEME Technik. Die bietet laut Hersteller Emulationen von verschiedenen anderen Lautsprecher-Modellen, auch von „MixCubes“ oder diversen HiFi-Lautsprechern. In der Praxis bedeutet das, quasi unterschiedliche Abhören auf dem gleichen Monitor-Paar zu benutzen.

Barefoot Audio Footprint02

Barefoot Audio Footprint02  ·  Quelle: Barefoot Audio

Die abgerundeten Ecken des Gehäuses sollen ebenfalls klangliche Verbesserungen versprechen. Der Tweeter ist hier genau wie bei der Footprint01 unterhalb der Aluminiummembran des Mittentreibers positioniert.

Zwei Class-D-Verstärker liefern 200 Watt für den Bass und 150 Watt für Höhen. Die Crossover-Frequenzen des 3-Wege-Designs liegen bei 180 Hz und 3,6 kHz. Der 1-Zoll-Tweeter und 4-Zoll-Mittentreiber wird von 6,5-Zoll-Subwoofern an den Seiten begleitet. Der Frequenzgang geht von 42 Hz bis 45 kHz bei ±3 dB und von 52 Hz bis 40 kHz bei ±1 dB.

Auf der Rückseite befindet sich ein symmetrischer XLR-Eingang mit einer Impedanz von 50 Kiloohm.

Verfügbarkeit und Preis

Wann die Footprint02 erhältlich ist, hat Barefoot Audio noch nicht bekanntgegeben. Der Preis jedenfalls ist mit 2750 US-Dollar beziffert. Das sind 1000 US-Dollar weniger als bei der Foootprint01.

Weitere Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: