Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
NAMM 2019: KiloHearts Phase Plant - Hybrid modularer Synth mit Snapins

NAMM 2019: KiloHearts Phase Plant - Hybrid modularer Synth mit Snapins  ·  Quelle: KiloHearts

Zur NAMM Show 2019 präsentierte uns die Software-Schmiede KiloHearts mit Phase Plant einen neuen hybriden, modularen Software-Synthesizer. Dieser basiert auf der Snapins-Technologie des Herstellers. Damit könnt ihr nämlich per drag-and-drop klangerzeugende Elemente austauschen und einen neuen Synthesizer kreieren. Klingt gut! Und macht sicherlich auch viel Spaß.

Phase Plant besteht aus Modulen

Snapins heißt das Zauberwort für modulare Veränderbarkeit von einer Audiosoftware aus dem Hause KiloHearts. Und das nutzt auch der endlich verfügbare Software-Synthesizer Phase Plant. Hiermit könnt ihr nämlich mit einem Klick und eurer Maus den kompletten Charakter und Aufbau des Klangerzeugers grundlegend abändern. Sehr interessant! Ein Projekt startet immer mit einer leeren Seite und soll euch animieren, selbst Hand anzulegen. Ihr werdet hier zum nächsten großen Sounddesigner! Na klar wird es vorgefertigte Synth-Presets geben, die den Start vereinfachen. Aber bei diesem Konzept macht es von „0“ einfach mehr Spaß!

Mit dabei sind Module wie Analogue Modelling, FM, Wavetables, Rauschgeneratoren, Sample-Player, Phase, Frequenz- und Ringmodulation und noch vieles mehr. Dazu gibt es natürlich auch die bekannten Effekte und Modulationsquellen aus der eigenen Effektreihe. Sechs Snapin Module werden im „Starter“-Paket mitgeliefert, fünf weitere kommen mit der Toolbox dazu. Insgesamt gibt es schon über 20 verschiedene. Es ist kurz gesagt ein einfaches Modular-System mit extrem vielen Möglichkeiten. Und das in der bekannten Qualität des Herstellers. Eine sehr interessante Idee!

Preis und Spezifikationen

KiloHearts Phase Plant erhaltet ihr auf der Internetseite des Herstellers in verschiedenen Bundles zu verschiedenen Preisen. Zu einem Preis von 169 Euro gibt es die „Free“-Version mit Snap Heap und sechs Snapins, die „Starter“-Version kostet 199 Euro mit Snap Heap und elf Snapins. Dann gibt es noch die Varianten „Professional“ (mit Snap Heap und 28 Snapins) und „Ultimate“ (mit Multipass, Snap Heap, 28 Snapins, vier Premium Snapins und kHs One)  für 349 Euro und 499 Euro. Für 9,99 Euro im Monat könnt ihr alle Produkte des Anbieters mieten. Eine Demoversion und ein ausführliches PDF-Benutzerhandbuch gibt es ebenso auf der Website als Download. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.7 oder höher und Windows 7 oder höher als VST, AAX und AU. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
philipp Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
philipp
Gast

Sieht sehr nice aus. Bin mal gespannt