Geschätzte Lesezeit: 49 Sekunden
Ampeg Pedal Liquifier Opto Comp

Zwei Neue von Ampeg  ·  Quelle: Ampeg / Youtube

Schade, keine neuen oder alten Amps von Ampeg auf der NAMM. Dafür gibt es aber immerhin zwei Effektpedale: Liquifier Chorus und Opto Comp Kompressor. Beide sind auf dem Blatt nicht revolutionär, aber wenn da „Ampeg“ rauskommt, sicherlich einen Blick wert. Für Bass und Gitarre.

Ampeg Liquifier Chorus

Schön in einem lila Glitzergehäuse macht sich ein Chorus gut. Schön, dass Ampeg neben Rate- und Depth- auch noch einen Effect-Level mit eingebaut hat. Für Basser unabdingbar, um nicht den Punch zu verlieren. Im Inneren arbeitet eine Dual-Chorus-Engine für – laut Ampeg – „invredibly rich“ und „lush“.

Ampeg Opto Comp

Weich und vintage soll hier laut Ampeg drinstecken. Als Regler werden Compression, Release und Level an die Hand gegeben – viel Sustain bei moderater Lautstärke. Es ist komplett analog aufgebaut und kann wie der Chorus über Batterie oder Netzteil betrieben werden.

Über den Preis schweigt sich Ampeg noch aus.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.