Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Adam Audio A7X Tweeter Handmade Berlin

Die Tweeter werden in Berlin von Hand gefertigt  ·  Quelle: Ralf Schlünzen

Adam Audio A7X Handmade Berlin Studio Aktivmonitor Lager

Fertige Nahfeldmonitore waren auf ihre Verpackung  ·  Quelle: Ralf Schlünzen

Adam Audio A7X Handmade Berlin Studio Aktivmonitor

Die fertigen A7X bereit zum Versand an die Händler  ·  Quelle: Ralf Schlünzen

Ende 2014 hatte Adam Audio, Traditionshersteller von Studio-Monitoren aus Deutschland, Insolvenz angemeldet – wir berichteten. Glücklicherweise fand sich mit der Münchner CWM schnell ein Investor und es konnte nahtlos weitergehen.

Gleich das Beste zuerst: Es ist überstanden, Adam Audio arbeitet mit Volldampf an der Zukunft. Dank der schnellen Lösung läuft bereits seit Anfang dieses Jahres wieder alles in geordneten Bahnen. Wir waren Dienstag vor Ort in Berlin-Neukölln  und bekamen sogar einen kleinen Einblick in die Vor-Ort-Produktion der legendären Adam Tweeter (die später u.a. in den A7X-Monitoren verbaut werden – dem wohl bekanntesten Produkt des Herstellers).

Natürlich kommt man bei einem Besuch auch ein wenig ins Gespräch. Und neugierig, wie wir sind, wollten wir natürlich auch hören, was denn da an neuen Dingen kommt. Leider waren noch keine Details zu entlocken – aber das Lächeln unserer Gesprächspartner verriet, dass wohl einiges im Busch ist: Es wird an neuen Sachen geforscht. Das freut mich persönlich am meisten, weil in den letzten Jahren eher wenig Neues aus dem Berliner Unternehmen zu berichten war. Was es genau wird, werdet ihr dann zu gegebener Zeit hier lesen können.

Es freut mich, dass hier wieder ein frischer Wind weht und anscheinend der richtige Investor für Adam Audio gefunden wurde, der ihnen freie Hand lässt und die nötigen Finanzen stellt. Ich hatte von euch wegen des ersten Artikels sehr viele Zuschriften per Kommentarfunktion und E-Mail bekommen – auch der Pressevertreter von Adam Audio hatte sich bei mir gemeldet. Demnach bin ich also nicht allein mit meiner Freude.

Ich bin gespannt, was uns in Zukunft erwarten wird. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.