Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
MXR EVH5150 Chorus pedal

 ·  Quelle: MXR

Auf der Sommer NAMM hat MXR das neue EVH5150 Chorus Effektpedal vorgestellt. Es basiert auf dem Effekt, den Eddie Van Halen auf Tracks wie Pretty Woman und Driver Down genutzt hat.

MXR EVH5150

Der neue MXR EVH5150 Chorus ist auffällig groß. Um genau zu sein, ist er baugleich mit dem EVH Flanger der gleichen Serie. Für mich hätte er ruhig ein wenig kleiner sein können, denn so ist viel Platz auf dem Board einfach weg, der gar nicht eingenommen werden müsste – wobei innen echt viel verbaut ist. Geschmackssache. Im Vergleich zum Vorbild, dem Roland DC-30 Chorus Echo, ist es auf jeden Fall handlicher.

roland dc 30 l

Das Vorbild von Roland, der DC-30

Driver Down

Im unten verlinkten Demovideo steht Pete Thorn an der Gitarre, der aus dem Pedal auf jeden Fall einen ziemlich guten Sound zieht. Kontrolliert wird das Pedal mit den Reglern für Intensity, Tone und Volume, dazu kommt ein Schieberegler für Input-Level (-20, -35, -50 dB) und beim Ausgang das Gleiche mit -20 und -35 dB. Vielleicht sind die beiden Schieberegler der Grund, warum das Pedal so breit ist?!

EVH5150 Chorus inside

Intern ist es zwischen True und Buffered Bypass umschaltbar, es kann Mono und Stereo genutzt werden und wird wie üblich von einem 9V-Netzteil mit Strom versorgt. MXR meint, Batterie ist möglich, ich sehe auf dem Foto aber weder einen Platz, noch genug Platz für einen 9V-Block.

Ganz preiswert ist es nicht. Ca. 240 Euro soll es im Handel kosten, vermutlich wird es sich bei Eddies Overdrive bei 249 Euro einordnen, dann sind auch die Steuern dabei.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.