Carl Martin Atlantic Chorus

Atlantic Chorus  ·  Quelle: Carl Martin

Wenn’s ein bisschen mehr Farbe im Klang sein darf, dann greift man zur Modulation. Ein Chorus ist ein guter und subtiler Anfang für etwas Bewegung und zumindest ich habe mich gefragt, warum da manchmal für mich wichtige Regler fehlen. Carl Martin anscheinend auch und hat die auf dem Atlantic Chorus Effektpedal verbaut.

Atlantic Chorus

Um gleich mal mit der Tür ins Haus zu fallen: Das Atlantic Chorus hat einen Volume-Regler, für ein Chorus schon recht ungewöhnlich, aber nicht abwegig, interessant ist aber der Rate-Regler, mit dem man stufenlos zwischen Chorus und Vibrato überblenden kann. Die Regler Speed und Depth müssen sicher nicht beschrieben werden.

Interessant dürfte auch der Vintage-Einschlag für Gitarristen mit viel Zerre sein, denn das Atlantic Chorus ist eher höhenarm und zerreißt im Zweifelsfall nicht eure Trommelfelle. Finde ich gut, so was sollte auf jeden Fall als Option Standard sein, gern als Poti im Inneren.

Das Gehäuse wirkt auf jeden Fall stabil und der Fast Click Fußschalter ist ebenfalls angenehm. Wenig weg und Aufwand, aber trotzdem den merklichen Klick. In und Output sind wie der Stromanschluss (Boss-Style Hohlstecker) auf der Oberseite und damit Pedal-Board-freundlich.

Für knapp 100 Euro (UVP) soll das Carl Martin Atlantic Chorus Pedal im Handel erscheinen.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: