Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
mutable stages

mutable stages  ·  Quelle: Mutable

Mutable Stages haben wir natürlich schon 2018 bemerkt. Es bekommt jetzt neue Funktionen für den Sequencer. Gedacht ist es für sehr komplexe Modulationsvorgänge und lässt daher Sequencing und Hüllkurven verschmelzen. 

Wir nutzen die Gelegenheit, um zwei Module noch einmal zu erwähnen: Stages und Marbles, da sie kleine Firmware-Updates erhielten.

Stages Hüllkurven

Mutable Stages ist ein Modulationsgenerator, dessen Hüllkurven und Sequencer man selbst zusammenstellen kann. Dabei kann man sich für mehrere einzelne Hüllkurven oder für mehrere einzelne oder sehr komplexe Verbindungen bis zu sechs Hüllkurvensegmente entscheiden. Die meisten Module bieten Rise-Fall-Loops, ADSR oder Mischformen davon. Deshalb ist Stages ein spannendes Modul, besonders für komplexe Verläufe wie sie in FM Sounds benötigt werden. Es war auch vor zwei Jahren eines der eher selteneren Module, die komplexe mehrstufige Hüllkurven anbieten. Die Fader lassen erkennen, dass jeder ein Segment widerspiegelt. So weit, so schön.

Stages Sequencer

Dir Urfassung von Stages liefert auch einen Sechs-Step-Sequencer. Da der Sequencer kein eigener Modus ist, muss man ihn als Hüllkurve aus „Step“ und „Ramp“-Segmenten zusammensetzen und erhält dadurch „einen Sequencer“. Das erste Segment spielt bei der „Definition“ der Modulation eine Rolle. Die Sequenz lässt sich gezielt adressieren. Es lassen sich auch bis zu sechs Steps verwenden. Neuerdings und durch das Update auch mit verschiedene Laufrichtungen und zufälligem Abspielen der Segmente. Außerdem kann man nun, mit Quantisierung arbeiten. Damit sind dies die neuen Möglichkeiten nach dem Update. Der Sequencer selbst ist bereits vor dem Update möglich gewesen.

Marbles: Zufälle herstellen

Marbles ist ein anderes bekanntes Modul von Mutable mit Spezialisierung auf zufallsbasierte Funktionen. Dort gibt es ebenfalls ein paar neue Möglichkeiten durch ein kleines Update. „Independent Bernoulli“, „Deterministic Divider/Multiplier“ oder „3 States“ heißen die erneuerten Funktionen. Damit wurde das Modul insgesamt aufgewertet. Die Nutzung ist flexibler geworden und einige Einschränkungen wurden damit minimiert.

Weitere Information

Bei Mutable auf der Website gibt es eine schöne Liste der Module, die wirklich sehr beliebt sind. Zu Recht stecken in nahezu jedem Eurorack einige oder mindestens ein Modul von Mutable. Auch bei Thomann kann man sie aktuell bekommen und kostet Marbles 291 Euro und Stages kostet ebenso 291 Euro.

*Affiliate Link

Video

Es gibt kein Video des Features, aber ein paar, die den Sequencer und die Hüllkurven beschreiben

Was in Marbles möglich ist, zeigt dieses Video. Einige der Funktionen sind hier erklärt.

"

2 Antworten zu “Mutable Stages – neue Firmware und neue Funktionen zwischen Sequencer und Hüllkurvengenerator”

  1. Jens Hochglanz sagt:

    Was ein unglaublich schlecht recherchierter Artikel!

    Step Segmente sind seit Release vorhanden und können als Sequencer genutzt werden (bis zu 6 Schritte).
    Interessant und neu sind die Quantisierung und veränderbare Laufrichtung.

    Stages hat KEINE Funktionen von Marbles geerbt.
    Es gibt keinen Zusammenhang zwischen den jetzt öffentlich bekannten, versteckten Modi bei Marbles und dem neuen Firmware Release von Stages.

    Artikel vom Moogulator sind einfach nur grausam zu lesen und absolut ungenau/teilweise falsch.

  2. moogulator sagt:

    Der Artikel wurde korrigiert. Auch um Missverständnisse zu beseitigen. Negatives Feedback hilft uns. Also besten Dank. Grüße vom Grausamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.