von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Modular-Boutique

Modular-Boutique: Vier verschiedene Mixer und ein Sequencer  ·  Quelle: Feedback Modules, Gearnews

ANZEIGE

In dieser Woche dreht sich in der Modular-Boutique alles um das Thema Mixer. Wir haben zwei neue 6-Kanal-Mixer mit dem Sound legendärer Mischpulte, einen bipolaren Matrix-Mixer und einen Touch-Mixer, der eure Signale durch ein Labyrinth von Gehirnströmen schickt. Hier sind Mix CR, Mix KM, Matrico und Brain Damage.

ANZEIGE

Feedback Modules Mix CR und Mix KM

Feedback Modules Mix CR und Mix KM

Mix CR und Mix KM · Quelle: Feedback Modules

Feedback Modules knüpft an das erfolgreiche Mixer-Modul Mix BX an und präsentiert mit Mix CR und Mix KM zwei weitere 6-Kanal-Mixer im Eurorack-Format. Erneut nehmen sich die beiden 35 HP breiten Module den Sound legendärer Mischpulte zum Vorbild, die unter Producern elektronischer Musik einen geradezu mystischen Ruf genießen. Mix CR basiert auf dem Mackie CR, das in den 90ern den Sound von Künstlern wie The Prodigy prägte. Bei Mix KM orientierte der Hersteller sich am Boss KM-60 aus den 1970ern. So könnt ihr euch den klassischen Sound ins Eurorack holen.

Das Layout und die Ausstattung sind bei beiden Modulen identisch. Beide verfügen über sechs Mono-Kanäle mit Gain-Regelung und 2-Band-EQ. Neben Volume- und Pan-Reglern bietet jeder Kanal einen Mute-Schalter. Darüber hinaus stehen zwei Aux-Wege mit Stereo-Returns zur Verfügung. Zusätzlich zu den Stereo-Master-Ausgängen bieten beide Module separat regelbare Kopfhörerausgänge.

Wer eines dieser vielversprechenden Mixer-Module ergattern möchte, sollte sich beeilen: Beide werden nur in Kleinserien zu je 20 Stück hergestellt. Noch sind einige Exemplare auf der Website von Feedback Modules bestellbar. Der Preis liegt bei je 210 Euro (ggf. zzgl. MwSt.).

ST Modular Matrico und AP

ST Modular Matrico und AP

Matrico und AP · Quelle: ST Modular

Von ST Modular gibt es zwei neue DIY-Module. Matrico ist ein bipolarer Matrix-Mixer mit drei Eingängen und drei Ausgängen. Für jede mögliche Verbindung zwischen einem Eingang und einem Ausgang gibt es ein eigenes Potentiometer. LEDs geben darüber Auskunft, welches Eingangssignal an welchen Punkten der Matrix ankommt – das sorgt für einen guten Überblick. Außerdem steht für jeden Ausgang ein Schalter zur Verfügung, mit dem man zwischen einem unipolaren und einem bipolaren Ausgangssignal wählen kann. Zusätzlich gibt es einen Summenausgang.

Außerdem zeigt ST Modular mit AP einen praktischen Gate-Schalter im 1U-Format (Intellijel). Gesteuert per Schalter oder Gate-Signal leitet das Modul die beiden Eingangssignale wahlweise an die entsprechenden Ausgänge durch oder legt sie über Kreuz, sodass Input A aus Output B wieder herauskommt und umgekehrt. Für das Gate-gesteuerte Ein- und Ausschalten bzw. Vertauschen zweier Signale gibt es jede Menge kreative Einsatzmöglichkeiten.

Wie alle Module von ST Modular sind Matrico und AP nur als DIY-Kits erhältlich. Die Erscheinungstermine und Preise hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben.

ANZEIGE

Error Instruments Brain Damage

Modular-Boutique: Error Instruments Brain Damage

Brain Damage · Quelle: Error Instruments

Noch ein Mixer-Modul – und bei Error Instruments ist klar, dass es etwas verrückt wird. Brain Damage hat vier Eingänge und ein großes Touch-Feld, das gewissermaßen das „Gehirn“ darstellen soll. Mit dem Finger oder einem metallischen Gegenstand könnt ihr nun das Labyrinth aus Gehirnströmen bearbeiten und die vier Eingangssignale somit auf verschiedenste Weisen miteinander kombinieren. Error Instruments legt dem Modul extra einen Putzschwamm aus Stahlwolle bei, aber natürlich könnt ihr auch mit anderen Gegenständen experimentieren.

Brain Damage ist jetzt zum Preis von 120 Euro inkl. MwSt. erhältlich.

Erica Synths mki x es.edu DIY Sequencer

Modular-Boutique: Erica Synths mki x es.edu Sequencer

mki x es.edu Sequencer · Quelle: Erica Synths

Startschuss für das nächste Modul aus der von Erica Synths und Moritz Klein entwickelten Serie mki x es.edu. Wie bei den bisherigen Modulen lernt ihr dabei nicht nur, das Modul zusammenzubauen, sondern erfahrt auch, wie es elektronisch funktioniert. Der simple Sequencer liefert Sequenzen mit drei, vier oder fünf Steps. Für jeden Step gibt es einen Gate-Schalter, eine LED und ein Level-Poti. Neben Clock-Ein- und Ausgängen stehen ein Reset-Input, Gate- und CV-Ausgänge sowie ein Schalter für den Spannungsbereich (2,5 V oder 5 V) zur Verfügung.

Das Kit ist jetzt bei Erica Synths zum Preis von 65 Euro erhältlich. Neben allen erforderlichen Teilen enthält es eine ausführliche Bauanleitung und Funktionsbeschreibung.

Videos zur Modular-Boutique

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert