Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Mia Compressor ONE - fünf Kompressoren in einem und einiges mehr

Mia Compressor ONE - fünf Kompressoren in einem und einiges mehr  ·  Quelle: MIA Laboratories / gearnews, marcus

Der Software-Hersteller MIA veröffentlicht mit Compressor ONE eine Emulation bekannter analoger Hardware-Kompressoren der letzten Jahrzehnte. Ganze fünf verschiedene Algorithmen schlummern in dem Software-Plug-in. Mit dabei ist Class A, Opto, FET und Tube I & II. Dazu gibt es weitere interessante Funktionen, die die Hardware nicht abbilden konnten.

Compressor ONE

Compressor ONE ist ein neuer virtueller Kompressor aus dem Hause MIA Laboratories, die gerade wegen der Klangqualität ihrer Produkte schon einige Fans begeisterten. Der neue Mix- und Mastering-Effekt besticht durch seine Vielseitigkeit. Denn ihr könnt nicht nur ein analoges Pendent emulieren, wie die meisten Konkurrenzprodukte, sondern habt gleicht fünf zur Auswahl. Somit kommt der Kompressor mit vielen unterschiedlichen Audiodaten klar und ihr natürlich so schneller zum Ziel.

Externer Sidechain Eingang, Sidechain Filtering und der Stereo Link Modus (Dual Mono) ist eigentlich nichts Neues für einen Kompressor in der Hardware, und schon gar nicht in der Software-Welt. Dazu enthält dieser Effekt ein weiteres Feature, nämlich „Band Compression“. Hiermit könnt ihr einen Frequenzbereich festlegen, der bearbeitet wird und der Rest bleibt unberührt. Gute Idee!

Das grafische Interface ist sehr modern gestaltet und enthält alle Regler für die wichtigen Parameter sowie einen Peak Analyzer für Input, Output und Gain Reduction. Einen Eindruck von der Qualität bekommt ihr sicherlich beim Anchecken der Demoversion. Wer also noch auf der Suche nach einem vielseitigen Kompressor ist, sollte das Einführungsangebot wahrnehmen.

Preis und Spezifikationen

MIA Laboratories Compressor ONE erhaltet ihr im Moment auf der Internetseite des Herstellers zum Einführungspreis von 49 Euro anstatt 119 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer). Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.7 oder höher und Windows 7 oder höher als AAX, VST und AU in 32 oder 64 Bit. Zur Autorisierung wird ein kostenloser iLok Account oder ein iLok Dongle vorausgesetzt. Eine uneingeschränkte Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch wird ebenso als Download angeboten. 34 ausgewählte Presets liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: