von claudius | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Mehr Gain und Tone für alle Tubescreamer-Liebhaber  ·  Quelle: Thomann

ANZEIGE

Es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis eine Firma die Deluxe-Version eines Pedals rausbringt. Wenn es dann noch eine gute, alte Tubescreamer-Schaltung ist, steigt die Wahrscheinlichkeit exponentiell an. Maxon, die Urväter des Tubescreamers, haben für ihr OD808 nun eine „Extreme-Version“ veröffentlicht.

ANZEIGE
ANZEIGE

Der Tubescreamer (TS) ist DAS Pedal, um einem Röhrenamp noch mal einen Tritt in die Eingeweide zu verpassen. Der Name kommt schließlich nicht von ungefähr. Wer den TS allerdings als Overdrive einsetzt, kommt schnell an die Grenzen. Je höher man den Gain bzw. Drive regelt, um mehr fängt er an zu flattern und der Sound wird schnell undefiniert. Und genau da setzen die Deluxe- bzw. Extreme-Versionen an.

Die Schaltung wurde so verändert, dass man aus dem kleinen Roten mehr Gain als bei seinem grünen Bruder rausholen kann. Außerdem klingt es unten rum straffer, wenn man den Zerrgrad anhebt. Aber nicht nur beim Drive hat Maxon Hand angelegt, die gesamte Tonerange soll erweitert worden sein. Das heißt für mich, dass vermutlich mehr Höhen dabei sein werden und die mumpfigen Mitten etwas zurückgefahren wurden. Sonst hat sich bei dem Pedal nicht viel geändert. Gut, das Pedal ist nun rot, das ist aber Geschmackssache. Schön ist, dass der Lautstärkeregler jetzt Level heißt und nicht mehr Balance.

Ich möchte mal wissen, ob ein Hersteller auch mal an den Live-Musiker denkt. Wieder und wieder befindet sich das Batteriefach auf der Unterseite und ist mit Kreuzschlitzschrauben gesichert. Welcher Musiker hat denn bitte den Nerv, auf der Bühne sein Pedal vom Brett abzufriemeln und dann noch alles aufzuschrauben? Echt! Boss und Digitech machen es vor, wie es praktisch ist. Klar, man könnte natürlich argumentieren, dass die Batterie regelmäßig überprüft und gegebenenfalls gewechselt werden sollte, aber wer denkt denn immer daran? Aber das ist halt Gemecker auf hohem Niveau, man ist es ja auch von anderen Herstellern gewohnt.

Im August ging das Pedal in den USA in den Verkauf, nun ist es auch endlich in Europa erhältlich. Merkwürdig, da Maxon ja eine japanische Firma ist, aber okay, so ist es eben. Das Maxon OD808X ist mit 119 Euro nicht gerade preiswert, aber auch nicht so hochpreisig wie mancher Boutique-TS-Clone. Mal sehen, wie es sich gegen einen King of Tone schlägt. Wer mal reinhören möchte, sollte sich das folgende Video von Gearmandude ansehen, der macht sehr ansprechende Demovideos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Maxon OD808DX – endlich auch in Europa erhältlich”

    CCC sagt:
    0

    Eigentlich nix besonderes, aber klanglich ist der eine Stufe über dem normalen Tubescreamr. Aber 120 euronen? Nä.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert