Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
MasterSounds Union Audio Radius 2 silber

MasterSounds Union Audio Radius 2 silber  ·  Quelle: MasterSounds

MasterSounds Union Audio Radius 2 black

MasterSounds Union Audio Radius 2 black  ·  Quelle: MasterSounds

Mit dem Radius 2 kommt ein neuer Zweikanal Rotary Boutique Mixer von MasterSounds und Union Audio auf den Markt. Er setzt auf ein stromlinienförmiges,  puristisches Design mit hochwertigen Komponenten und verspricht einen klaren, dynamischen Analogsound.

Jeder Kanalzug verfügt über einen Quellwahlschalter nebst Trim zur Eingangsverstärkung. Gemischt wird mittels Drehregler. Für die Klangregelung ist pro Kanal lediglich ein Hochpassfilter vorgesehen. Ein Cue-Taster zum Vorhören ist natürlich auch an Bord. Weitere Ingredienzien, die hier zu finden sind: ein Master Isolator EQ (+12 dB/Kill) zur Formung des Ausgangsignals, zwei VU-Meter und eine Kopfhörersektion mit Lautstärke und Spilt-Cue-Taste. Purismus pur, aber alles an Bord, um von Titel zu Titel zu mixen.

An der Rückseite sind Phono- und Line-Anschlüsse pro Kanal auszumachen, eine AUX Send/Return-Schleife erlaubt, externe Effektoren einzubinden. Ausgangseitig stehen zudem ein XLR-Master, Klinke-Booth und Record Out zur Verfügung.

Die Firma Union Audio gehört  dem ehemaligen Allen&Heath Xone-Mastermind Andy Rigby-Jones, der unlängst zusammen mit Richie Hawtin den Playdifferently Model 1 Pult  konzipierte. Ryan Shaws Firma MasterSounds hat sich auf Audio Accessoires für Vinyl Enthusiasten spezialisiert, darunter Adapter, Flipmats, Armboards und Turntable-Gewichte. Auf MasterSounds Website geht der Radius 2 für 1200 Britische Pfund über den Tisch, die „higher specification“ (Details werden aktuell nicht bekanntgegeben) kostet 1350 Pfund

Keine Frage, der Radius 2 ist wirklich ein außergewöhnlicher Kompaktmixer, dessen Hauptaugenmerk darauf liegt, das Audiosignal bei geringst möglichem Rauschpegel und Verzerrung möglichst akkurat zu reproduzieren.  Demnach dürfte sich auch der Kreis der Interessenten eher unter denjenigen (Vinyl-) DJs bewegen, die es stromlinienförmig und ohne viel Schnickschnack mögen,  die geschmeidige Blends der harten Fader-Action vorziehen und die analoge Qualität eines solchen Systems zu schätzen wissen. Nichtsdestotrotz lassen sich hier via Send/Return auch externe Effektoren einschleifen, wenn es mal etwas mehr Klangmanipulation sein soll.

Jedes Gerät wird von Andy Rigby-Jones handgefertigt, um bestmögliche Qualität, Zuverlässigkeit und Performance zu garantieren. Der Preis erscheint in Anbetracht der Qualitätsansprüche nicht zu hoch gegriffen und liegt ungefähr auf Augenhöhe mit einem Condensa oder Superstereo Boutique Mixer.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
sim Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
sim
Gast

wieder mal ein puristisches überteuertes „stromlinienförmiges, puristisches Design“ mit „klaren, dynamischen analogen sound“ (weil bis jetzt wurde nur „unklarer analog sound erzeugt“) als würde Analog automatisch =Dynamisch bedeuten. Neue Formeln für einen neuen Hype. Dazu noch schöne Kabel für paar schlappe tausend euro pro meter und schwups! Da ist der puristische sound!!!! Hurraaaaaaa!!!