Unbegrenzt
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Markbass DEAL  ·  Quelle: Markbass

Bassisten aufgehorcht! In diesem Markbass DEAL gibt es gleich fünf tolle Verstärker zum reduzierten Preis. Ihr habt die Qual der Wahl: Benötigt ihr einfach einen günstigen Backup-Verstärker für kleine Gigs oder ein richtiges Kraftpaket für Arena-Konzerte?

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Markbass DEAL

2001 gründete Marco de Virgiliis die Firma Markbass und stellte die Basswelt mit extrem leichten Bassverstärkern auf den Kopf. Auch wenn andere Hersteller schon eher mit Class-D-Technologie experimentiert haben mögen, so konnte erst Markbass wirklich überzeugende Produkte abliefern und die geschädigten Rücken der Tieftöner dauerhaft entlasten. Der kometenhafte Aufstieg gelang nicht zuletzt durch das immer wieder verbesserte Little Mark-Topteil. Und genau das gibt es unter anderem in unserem Markbass DEAL zu ergattern.

Little Mark III 15th Anniversary

Der Little Mark III ist quasi das Go-To-Modell der Italiener. Der Solid-State-Vorverstärker hat einen warmen, natürlichen Klang. Während die meisten Hersteller die gleichen Endstufen eines externen Herstellers nutzen, hat Markbass tatsächlich eine eigene Entwickelt, der man ordentlich Power nachsagt. Die 500-Watt Markbass Proprietary Technology des LM III sollten den meisten Ansprüchen genügen und dabei trotzdem gut dosierbar sein. Das Topteil bietet sich auch sehr für Kontrabassisten an, da es neben dem Klinkeneingang zusätzlich über einen Balanced-XLR-Input verfügt. Vier EQ-Bänder (40 Hz, 360 Hz, 800 Hz, 10 kHz) sowie die beiden überaus praktischen Klangregler VPF und VLE (Variable Pre-shape Filter / Vintage Loudspeaker Emulator) ermöglichen eine umfangreiche Klanggestaltung. Der DI-Ausgang verfügt über einen Pre-Post-EQ-Schalter und einen frontseitigen Level-Regler.

Zur Feier des 15-jährigen Firmenjubiläums erschien dieser Verstärker in der limitierten Little Mark III 15th Anniversary Edition. Die Funktionalität ist exakt wie beim LM III, optisch gefällt mir diese Version allerdings noch besser. Wenn euch das auch so geht, könnt ihr jetzt bares Geld sparen. Der ursprüngliche Preis lag nämlich bei 549 Euro, ein brandneuer LM III kostet aktuell 489 Euro und der DEAL-Preis liegt jetzt bei nur 333 Euro!

 

Markbass Marcus Limited Gold

Miles Davis, Donald Fagen, Eric Clapton, George Benson, Dizzy Gillespie, Joe Sample, Wayne Shorter, Grover Washington Jr., Paul Simon, Mariah Carey, Aretha Franklin, Chaka Khan, Jay-Z, Snoop Dogg und viele viele mehr. Die Liste der Künstler, mit denen Bass-Genie Marcus Miller bereits zusammengearbeitet hat, ist schier endlos. Die Überraschung war groß, als der Ausnahmebassist zu Markbass wechselte. Natürlich dauerte es nicht lange, bis er einen eigenen Signature-Verstärker in den Händen hielt.

Die Marcus Limited Gold Edition sieht nicht nur besonders aus, sie hat auch einen für Markbass ungewöhnlichen Funktionsumfang. Ihr habt die Wahl zwischen zwei verschiedenen EQs, die per Fußschalter umgeschaltet werden können. EQ 1 verfügt über 5 Bänder (65 Hz, 180 Hz, 500 Hz, 1,4 kHz, 3,8 kHz). EQ2 verfügt über einen parametrischen EQ (500 Hz bis 12 kHz) und einen sogenannten Old School-Regler, der das Signal in den Höhen beschneidet. Mit dieser Ausstattung sollte von einem schönen Vintage-Sound bis hin zu modernen Crisp-Sounds wirklich alles möglich sein. Obendrein sind die Platinen im Inneren goldbeschichtet.

Die Qual der Wahl

Bei Interesse an einem Signature-Verstärker des Meisters habt ihr die Qual der Wahl: Je nach euren Anforderungen oder finanziellen Mitteln könnt ihr aus vier Endstufenleistungen wählen: 250, 500, 800 und unglaubliche 1000 Watt! Wie immer gilt:  Wenn weg, dann weg.

Weitere Informationen

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments