von Julian Schmauch | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Leak: Macbook Pro mit Apple M2 schon im März? AI in Apple Music?

Leak: Macbook Pro mit Apple M2 schon im März? AI in Apple Music?  ·  Quelle: Dmitry Chernyshov, Unsplash

ANZEIGE

Leak zum kommenden Macbook Pro mit Apple M2! Leaker Mark Gurman von Bloomberg hatte am Wochenende gemutmaßt, dass Apple am 8. März 2022 ein Event plant. Und auf diesem sollen nicht nur die nächsten Generationen von iPhone SE und iPad Air vorgestellt werden, sondern auch ein neues Macbook Pro für Einsteiger! Außerdem hat Apple mit AI Music einen Spezialisten für KI-gestützte Erstellung von Playlisten übernommen. Auch sucht man für das Team für GarageBand und Logic Pro nun nach Machine-Learning-Experten.

ANZEIGE
ANZEIGE

Macbook Pro mit Apple M2: 13- Zoll und neue CPU

Leak: Apple M2 CPU kaum schneller als M1?

Leak: Apple M2 CPU kaum schneller als M1?

Dieses Jahr sollen so einige neue Rechner von Apple kommen. Neusten Gerüchten aus der Zulieferindustrie zufolge habe Apple die Zulieferer anders als sonst über die Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahr weiter produzieren lassen. Meist ruht die Arbeit zu diesem Feiertag. Und diese Sonderschichten sieht Digitimes als weiteres Indiz für ein unmittelbar bevorstehendes neues Macbook Pro. 

Es gilt als gesichert, dass der Laptop mit 13-Zoll Größe ein Einsteigermodell wird. In ihm soll die nächste Generation von Apples ARM-CPU arbeiten: Apple M2. Bei diesem ist aber nach bisherigem Kenntnisstand nicht mit größeren Geschwindigkeitssprüngen zu rechnen. Auch wird erwartet, dass wie bei den größeren 14-Zoll- und 16-Zoll-Modellen die Touch Bar nicht mehr dabei sein wird.

Alles auf AI: Apple kauft Playlist-Dienst AI Music und heuert Machine Learning Experten an

Leak: Apple Airpods Pro 2 - Bilder zeigen angeblich die 2. Generation

Leak: Apple Airpods Pro 2 – Bilder zeigen angeblich die 2. Generation

Apple hat das Startup AI Music für eine bisher unbekannte Summe übernommen. Die 2016 gegründete Firma war bekannt für ihre „Infinite Music Engine“. Diese kann sich KI-gestützt auf die Herzfrequenz des Zuhörers einstellen und den laufenden Soundtrack dementsprechend anpassen. Die Engine greift auf einen Katalog mit Tantiemen-freier Musik zurück und passt diese dynamisch, also entsprechend der gemessenen Herzfrequenz, an. Denkbar ist nun eine Integration der Technologie in kommende Generationen der Apple Watch oder sogar der Airpods Pro. 

Dass Apple auch im Musikbereich voll auf AI setzt, sieht man an Stellenanzeigen wie dieser. Das ehemalige Emagic-Team in Rellingen soll um einen Experten oder eine Expertin für Machine Learning verstärkt werden. Im beschaulichen Schleswig-Holstein wird unter strengster Geheimhaltung an den neusten Versionen von GarageBand und Logic Pro gearbeitet. Was uns Machine Learning in der DAW wohl bringt? Schreibt es uns in die Kommentare!

Alle Infos über Apple M2 und AI Music

Videos über Macbook Pro mit Apple M2

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.