Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Laney Cub-Super  ·  Quelle: Laney

Da hat der Hersteller neben seiner Aktivox für Modeller und dem neuen Choruspedal plötzlich noch eine ganze Linie leckerer Röhrenverstärker mitsamt passender Boxen rausgebracht. Schauen wir uns die Details zum Laney Cub-Super an.

Laney Cub-Super Top

Los geht’s mit dem Flaggschiff der Serie. Wobei diese Bezeichnung für ein 15 Watt Boutique-Style Vollröhrentopteil eigentlich stark übertrieben ist. Der Head mit einem Kanal hat einen 3-Band-EQ, Gain, Master und eine interessante Boost-Schaltung, die natürlich auch über einen Fußschalter gesteuert werden kann. Wer gern bei geringer Lautstärke in die Sättigung gehen möchte, nutzt den zweiten Input, der nur 1 Watt zulässt. Sehr gut!

Der verbaute Hall ist digital. Es handelt sich um den Algorithmus des hauseigenen Black Country Custom SECRETPATH Pedals. Klanglich läuft das auf Federhall hinaus, wie es sich gehört.

Der pure Röhrenklang steht im Mittelpunkt. Der CUB-SUPERTOP liefert reine CLASS-AB Röhrenpower in einem kompakten Gehäuse und kann durch Einstecken in den <1 Watt Eingang auch nur mit knapp einem Watt betrieben werden. In der Vorstufe werkelt ein Paar 12AX7-Röhren, in der Endstufe zwei EL84. Lecker! Ein FX-Loop steht ebenfalls bereit.

Passend zum Topteil gibt es eine Cub-112 und Cub-212 Zusatzbox. Letztere kann sowohl quer als auch hochkant aufgestellt werden. Da haben die Leute bei Laney gut mitgedacht.

Cub-Super12

Der größere der beiden Comboverstärker hat genau den gleichen Aufbau sowie Leistung des separat erhältlichen Topteils. An der Rückseite kann ein weiterer Lautsprecher angeschlossen werden, am besten eignet sich hierfür natürlich der Cub-112.

Cub-Super10

Beim kleinsten Combo wurde leider am Hall gespart. Das finde ich schade, allerdings haben die meisten von euch wahrscheinlich ohnehin ihren favorisierten Reverb auf dem Pedalboard. Bedauerlicher finde ich dagegen, dass er nur noch einen Eingang hat und dieser ausschließlich 10 Watt liefert. Gerade die Möglichkeit, zwischen 1 und 15 Watt zu wechseln, machen die anderen Geräte deutlich attraktiver. Ein externer Speaker kann hier ebenfalls angeschlossen werden.

Preis

Aktuell sind uns noch keine Preise bekannt.

Weitere Informationen

Video

NAMM 2020 - Videobanner

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Stephan PfaffDave Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dave
Gast

Schade – das Video ist ja sooooo langweilig. Ein paar mehr live Sounds und vielleicht Pedals, die in den Amp gehen wären nett gewesen! Aber das Top-Teil werde ich antesten. Sieht super aus.

Noch ein Tipp für die Green Day Fans (gerade gefunden): Special limited edition MXR DOOKIE DRIVE V3 mit dem „features the album cover’s rainbow-upchucking unicorn“:
https://www.jimdunlop.com/product/dd25v3-7-10137-12166-9.do?sortby=ourPicks&refType=&from=fn
… naja wer es braucht!?

Oh und habt ihr die Gretsch Streamliner Junior Jet gesehen? Die in Gunmetal sieht super aus. Für 300 Dollar!!! Hätte ich damals eine solche Gitarre gehabt :(