Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Kostengünstiger portabler TAIHE Gemini 15,6 Zoll Touchscreen Monitor bei Kickstarter

Kostengünstiger portabler TAIHE Gemini 15,6 Zoll Touchscreen Monitor bei Kickstarter  ·  Quelle: TAIHE / Kickstarter

Die Firma TAIHE präsentiert uns bei Kickstarter mit Gemini keinen normalen 15,6 Zoll Monitor. Das wäre auch nicht erwähnenswert. Dieser Bildschirm ist nämlich mobil. Ja! Ihr könnt ihn wie ein Tablet unter die Arme klemmen und überall aufbauen. Akkubetrieben ist der Touchscreen-fähige Monitor auch noch. Und es lassen sich neben Smartphones, Tablets und Spielekonsolen auch eure Rechner anschließen. Sehr interessant! Vor allem der Preis.

Gemini ist der treue Zweitbildschirm-Begleiter

Auf Kickstarter kursieren des Öfteren wirklich skurrile Angebote. Ab und zu stechen einige heraus. Für uns muss es natürlich etwas mit Musik oder Audiotechnik zu tun haben. Und das ist Gemini von dem Entwickler TAIHE. Ein mobiler 15,6 Zoll Touchscreen Monitor mit eingebautem Akku. Dieser hält über fünf Stunden und wird sogar beim Betrieb über euren Rechner mit USB-C aufgeladen. Anschlussseitig besitzt er auch weitere USB-Anschlüsse und verschiedene HDMI-Optionen. Über USB ist es möglich, den integrierten Akku als Powerhub zu nutzen und zum Beispiel ein Smartphone aufzuladen.

Android Smartphones und Tablets kommen mit Gemini in den Genuss, einen großen Touch-Bildschirm einsetzen zu können, anstatt auf dem kleinen Display zu „arbeiten“. Aber auch für Laptops ist der Monitor ein Zugewinn. Denn ihr könnt Fenster auf dem zweiten auslagern. Und das entweder im Portrait oder Landscape Modus. Interessant ist das natürlich für Live-Performances. Man ist komplett unabhängig von Strom, hat mehrere Monitore für eine bessere Übersicht zur Hand und kann sogar mit zwei Personen gleichzeitig am Rechner musizieren – dank Touch-Eingabefunktion. Ach so, einen integrierten Ständer hat die Hardware auch noch. Und den könnt ihr in verschiedenen Winkeln einstellen. Aber wie sich die Hardware bei angeschlossenen MIDI-Controllern verhält, können wir im Moment noch nicht sagen.

Und ist der Gig beendet, wird die Nintendo Switch an den Monitor gesteckt und der Abend kann ausklingen. Über die eingebauten Speaker wird der Sound des Games oder Films ausgegeben. Sehr schön!

Preis und Spezifikationen

Die Herstellung des 15,6 Zoll Touchscreen mit integriertem Akku TAIHE Gemini könnt ihr ab sofort in zwei Varianten bei Kickstarter unterstützen und somit vorbestellen. Mit Full HD kostet es euch im Moment 215 US-Dollar inklusive Smartphone-Kabel. Die Ultra HD Version kostet 299 US-Dollar anstatt 499 US-Dollar. Weitere Kaufoptionen findet ihr auf der Kickstarter-Seite. Die Monitore werden voraussichtlich im Mai 2019 weltweit ausgeliefert. Ihr müsst sicherlich mit zusätzlichen Kosten rechnen, wie Steuern und Zoll. Dazu könnt ihr euch noch weiteres Zubehör reservieren. Hier gibt es Transporttaschen und verschiedene Kabel-Optionen. Die Monitore wird es in vier Farben geben. Euer Wunsch wird vor dem Versand von dem Hersteller abgefragt.

Mehr Infos

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
11 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Mario
1 Jahr her

Danke für den Tipp!
Ich habe mir die UHD Version bestellt. :)

Mario
1 Jahr her
Reply to  DaveDEF

Das ist ein ähnlicher, aber nicht identischer Monitor. Die Specs unterscheiden sich im Detail.

Mr. D
Mr. D
1 Jahr her
Reply to  Mario
DaveDEF
1 Jahr her
Reply to  Mr. D

Kein Touchscreen…

DaveDEF
1 Jahr her
Reply to  marcus

Es ging um den Asus Zenscreen, den Mr. D ins Spiel gebracht hatte.

mcinnocent
1 Jahr her

Es sieht so aus, als ob das ganze Projekt ein Fake ist, wenn man so die Kommentare auf den Plattformen liest.
Hat ihn denn schon jemand bekommen?
Preordern kann man ihn auch hier: https://novodealshop.com/products/gemini?utm_source=kickstarter
Aber auch das sieht eher nach einem Fake-Shop aus :-(
Also Vorsicht!

Torsten E
1 Jahr her

Nur eine kleine Warnung, um hinterher großes Geschrei zu vermeiden: auf Kickstarter bestellt man nicht einfach ein Produkt wie im Online-Versandhandel, sondern man unterstützt einen Gründer, der ein neues Produkt auf den Markt bringen will! Das hat Implikationen: die wenigsten dieser Gründer sind richtig erfahren im Produkt-Launch; es kann zu (teilweise massiven!) Verzögerungen in Produktentwicklung (die Produkte sind beim Start der Kickstarter-Kampagne oft noch gar nicht fertig entwickelt) und Fertigung; manche Projekte kommen gar nicht ans Ziel und das investierte Geld ist verloren. Wenn man das bewusst in Kauf nimmt, kann man auf Kickstarter coole Sachen bekommen, aber man muss… Read more »

phonic
1 Jahr her
Reply to  Torsten E

Danke Dir! Das unterschreibe ich 100%.
Ich hatte mal an einem Kickstarter von Folktek mitgemacht und das Produkt wurde statt im Juni im Dezember ausgeliefert.
Ich warte dann meist einfach ab bis so ein Produkt dann offiziell erhältlich ist.