Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Korg Minilogue Desktop

Korg Minilogue Desktop  ·  Quelle: Instrument Stands FB

Synthesizer sind nicht immer so gebaut, wie man sie vielleicht haben möchte. Vielleicht passt die Tastatur nicht, sie ist zu klein oder zu groß oder im Weg, weil man das Gerät nur irgendwo einbauen will. Es gibt immer Wege – so auch beim Minilogue Desktop.

Die Firma Instrument Stands stellt normalerweise diverse ausgefallene Ständer und Zubehör für Synthesizer her. Aber nun haben sie auch den Minilogue umgebaut. Auf ihrer Site findet man noch mehr interessante Ideen, was man wie ändern könnte, wenn man nur wollte. Und beim Minilogue Desktop wurden nicht einfach nur die Tasten stumpf abgesägt, sondern auch eine neue Rückseite mit Korg-Schriftzug entworfen.

Das Bild stammt von einem User und Musiker namens Ansome.

Nun lässt sich der Minilogue leicht unterbringen und über eine größere Tastatur spielen, sagt der Hersteller in Großbritannien. Die Anschlüsse sind und bleiben natürlich identisch und die Rückseite und alle Bedienelemente inklusive des Bending-Hebels wurde nicht verändert oder umgesetzt. Die gleiche Änderung ist auch für den Monologue möglich. In der Bildersammlung kann man zwei verschiedene Farbversionen bewundern, eine silberne und eine schwarze, welche es so auch von Korg gibt – nur eben mit Tasten.

Korg Minilogue zur Desktop-Version umbauen

Wer sich für einen Minilogue Desktop interessiert, keine Angst vor Garantieverlust hat und sich selbst etwas inspirieren lassen will, kann die Bilder des Umbaus ebenfalls auf der genannten Facebook-Seite finden. Die Platine ist genau so schmal wie das Desktop-Gerät, sodass elektrisch keine Veränderungen vorgenommen werden mussten.

Preise sind nicht bekannt, diese kann man telefonisch oder über die Facebook-Präsenz erfahren. Es gibt noch etliche andere interessante Dinge dort.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: