Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Soma Labs Cosmos Drifting Looper

Soma Labs Cosmos Drifting Looper  ·  Quelle: Soma Labs

Der Vlad von Soma Labs zeigt auf dem aktuell laufenden Keys & Frequencies-Event einen neuen Looper Cosmos mit drei Algorithmen.

Cosmos Drifting Memory Station

Soma Labs ist bekannt für innovative Produkte und Ideen. So auch diese neue Loop Station mit dem vollständigen Namen „Cosmos Drifting Memory Station“. Sie bietet drei Betriebsarten als und mit Delay und hat per Fußschalter Hoch- und Tiefpass-Funktionen, die in festen Stufen arbeiten. Dazu gibt es einen Rückwärts-Modus und die üblichen Steuerungen für Feedback und Co. im Looper. Außerdem ist eine GranularEffekt-Abteilung an Bord, die den zweiten der 4 x 3 wählbaren Algorithmen darstellt.

Soma Cosmos

Soma Cosmos

Cosmos Algorithmen sind der Schlüssel

Der Knopf in der Mitte erlaubt die Anwahl der Algorithmen. Dort gibt es 3 Variationen von jeweils einem Grundeffekt. Es gibt 2-Stage- und 4-StageDelays und eine GranularEngine, die 24 Grains generieren kann, was eine durchaus gute Dichte darstellt.

Es gibt kein Clocking, aber sie ist auch einfach ein „normaler“ Looper für Stereo-Signale. Außerdem hat sie einen SD-Karten-Slot, der aber primär für Updates und Nachladen von neuen Algorithmen gedacht ist. Es ist möglich, dass später weitere hinzukommen. Grundsätzlich ist das Gerät bereits ziemlich fertig, und es läuft eine finale Betaphase, für die man sich sogar aktiv melden kann und darf. Dennoch sollte die Fertigstellung nicht mehr all zu fern sein. Im Event wurde das Gerät mittels Einspielung über ein Ensoniq-TS-Synthesizer recht gut präsentiert.

Die Knöpfe sind recht groß und handlich und durchaus selbsterklärend. Neu sind neben Drive Blur und der namensgebende Begriff Drift.

Aktuelle Information

Zur Zeit läuft das Keys & Frequencies Event und dort wird bzw. wurde das Gerät vorgeführt. Preise und Co. werden sicher folgen und nachgetragen. Aktuell kann man sich als Beta-Tester melden und es gibt einen Gruppen-Discount. Inzwischen gibt es alle Informationen auf Soma-Labs Webpage. Der angegebene Preis beträgt 480 Euro, jedoch gilt dieser noch ohne Steuern etc. Vorbestellungen werden bereits angenommen. Allerdings kann man wohl auch via Thomann einen Rabatt bekommen beim zuschauen des Events.

Offizieller Link zum Keys & Frequencies Event (läuft bis 20:00). Link in die Räume. Funktioniert aber nur mit Login.

Mehrere Slots verschiedener Angebote sind dort zu finden – die Übersicht dazu ist hier. Es lassen sich einige Sessions auch heute noch anschauen.

Video

5 Antworten zu “Keys & Frequencies: Soma Labs Drifting Memory Station Looper”

  1. muki sagt:

    der
    Offizieller Link zum Keys & Frequencies Event (läuft bis 20:00).
    fuehrt aber geradewegs zu den dreadbox kasterln ?

  2. peter sagt:

    spannend, aber keine delay zeit und kein sync? oder hab ich was übersehen?

  3. OG Ivanov sagt:

    Hmm, so viel Liebe ich auch für unseren russischen mad scientist habe (der mit seiner naturphilosophisch-spirituell inspirierten Produktlinie (Brand – Marktlücke) einen riesigen Absatzmarkt bei den westlichen Individualisten, die ja dieses „Besondere“ mögen, gefunden hat).
    Und ok, „master clock dictatorship“ ist auch schon ne Diktatur irgendwo.
    Aber ich will Beats machen. Und zwar mit synchronisierten „besonderen Sounds“.
    Bei Pulsar gings doch auch mit master clock dictatorship?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.