Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
JHS Space Commander Chorus Reverb Booster Effekt Pedal

VCR ist jetzt Space Commander  ·  Quelle: JHS

ANZEIGE

Mitte Februar wurden laut New York Times gegen Ryan Adams schwere Anschuldigungen erhoben, er habe Frauen gegen „Fame“ missbraucht. Verschiedene Endorsement-Partner wie Walrus Audio und JHS haben sofort reagiert und die Signature-Modelle aus dem Sortiment genommen. Nun gibt es aber gute Nachrichten für Fans der Pedale, denn zumindest JHS bietet eine Lösung an, mit der das Pedal weiter genutzt werden kann, ohne gleich den Namen von Adams weiter zu fördern, wenn du das nach den Vorwürfen nicht möchtest. Das Zauberwort ist Space Commander – aber es gibt mehr als nur den Neukauf.

ANZEIGE
ANZEIGE

JHS Space Commander

Im Frühling 2017 hatte JHS zusammen mit Ryan Adams das VCR Effektpedal vorgestellt, das Booster, Chorus und Reverb vereint. Dass man als Musiker nicht mehr den Namen von Ryan Adams nach den Anschuldigungen auf dem Board haben möchte, ist mitunter verständlich. Auch, wenn es keine Gewissheit zur Schuld oder Unschuld gibt. Totzdem gibt es das Pedal jetzt noch mal mit neuem Namen und Gehäuse: Space Commander.

Der Aufbau und der Klang vom JHS Space Commander ist dem VCR komplett identisch. Und wer schon das VCR besitzt, kann nun auch aufatmen, denn man kann das Pedal für 35 USD (+ Versand) in ein neues Gehäuse packen lassen. Preiswerter als der Neukauf für 229 USD ist es allemal.

Gute Sache von JHS. Vor allem, weil das Rehousing bedacht wurde und nicht überteuert erscheint.

Mehr Infos

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “JHS VCR jetzt ohne Skandal als Space Commander nutzen”

  1. Thorsten sagt:

    Schade, dass nicht zumindest am Rande gesagt wird, wie traurig es ist, dass es so selbstverständlich geworden ist und so selbstverständlich hingenommen wird, dass durch bloße ANSCHULDIGUNGEN die Reputation eines MENSCHEN dermaßen zerstört werden kann…

  2. Digga2000 sagt:

    Ja da schließe ich mich an; eine Vorverurteilung die Ihr mit Eurem Artikel leider weiter unterstützt: „den Namen von Adams weiter zu fördern“? Ich kaufe keine Pedale mehr von JHS, die so mit Ihren Künstlern umgehen und bei dem ersten Bericht in den Medien ihn haben fallen lassen. Man hätte eine Verurteilung, Entlastung oder Details etc. abwarten können ohne sich dabei mit Dreck zu besudeln. Mr. Adams ist nun ja auch nicht gerade ein Weltstar und über alle Berge bekannt. Ich bin absolut gegen jegliche Form von Missbrauch oder ähnlichem, aber ebenso bin ich gegen eine pauschale Vorverurteilung ohne ein Verfahren oder ähnlichem. Bitte überprüft doch in Zukunft Eure Beiträge daraufhin und zeigt ein wenig journalistische Verantwortung allen gegenüber und wart wenigstens Neutralität.

    • claudius sagt:

      Erstmal danke für deinen Input. :)

      Es ist aus meiner Sicht richtig und wichtig, auf ein gerichtliches Urteil zu dieser Sache zu warten, ehe man bestimmte Begriffe im Zusammenhang mit einer Person nutzt. Es ist aber der Firmen gutes Recht, die Zusammenarbeit zu beenden. Wenn man nicht damit assoziiert werden möchte, dann hat man die Chance, ein neutrales Pedal zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.