Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Rode PodMic Dynamischesw Mikrofon POdcast Sprecher

PodMic  ·  Quelle: Rode

Nachdem Rode mit dem RodeCaster Pro einen Vorstoß in Richtung Podcast-Community macht und ein All-in-one-Gerät zum Aufnehmen und Sounds abfeuern liefert (und nicht so richtig an alles dachte), kommt nun das fehlende Bindeglied zum Podcaster: das Mikro. PodMic ist ein Sprechermikro, das ein Mix aus dem hauseigenen Podcaster, Procaster, SM7B und dem RE20 – zumindest optisch.

Rode PodMic

Es soll der ideale Partner zum RodeCaster sein. Das PodMic hat eine dynamische Kapsel mit Nierencharakteristik, einen internen Popschutz unter dem Korb und wird wie ein Shure SM7B aufgehängt. Auch von der Länge erinnert es eher an einen Mix aus SM7B und Neumann TLM 103, es ist also sehr kurz und wird von oben (vom Mikrofon aus) angesprochen. Von der Konstruktion des Korbs dürften die hauseigenen Gehäuse vom Podcaster und Procaster Vorbild gewesen sein.

rode podmic mikrofon seite

Das PodMic nimmt von 50 Hz bis 13 kHz auf. Leider bleibt Rode uns noch die Frequenzkurve und andere Werte wie das Grundrauschen bzw. den Klirrfaktor schuldig.

Ein Preis steht noch nicht fest. Laut Rode CEO soll es aber „the best end-address dynamic microphone in the world at this price and one of the best at any price“ sein. Dann bin ich mal gespannt. Das angesprochene RodeCaster Pro würde ich dennoch nicht als Partner empfehlen, wobei die Alternativen fehlen. Erstmal abwarten, wie sich das Rode PodMic so am Markt schlägt.

Mehr Infos

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
claudiusName Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Name
Gast

„…as angesprochene RodeCaster Pro würde ich dennoch nicht als Partner empfehlen, wobei die Alternativen fehlen…“ – was ist das denn für ein Kommentar?! Irgendeine Begründung? Was für eine reflektierte Begründung… erinnert mich an nen Saturn-Mitarbeiter: Apple ist besser, weil es teurer ist als dieser Laptop. Danke, nächster.