Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Inear Display Litote - ein Effektgerät der granularen Art

Inear Display Litote - ein Effektgerät der granularen Art  ·  Quelle: Inear Display

Die Software Schmiede Inear Display ist bekannt für außergewöhnliche virtuelle Effekte und Klangerzeuger. Jetzt veröffentlichen sie Litote, ein Granular Audio Effekt-Plug-in der besonderen Art. Automatische Fahrten durch die einzelnen Parameter übernehmen sogar die Aufgaben des Sounddesigns.

Die grafische Oberfläche des Granular Effekts Litote wirkt sehr übersichtlich und aufgeräumt. Viel gibt es eigentlich auch nicht zu regeln. Durchgeleitetes Audiomaterial wird in seine Bestandteile oder besser gesagt in kleine Fragmente zerlegt und am Ende neu, aber komplett verschieden wieder zusammengesetzt. Das wirklich Interessante an dem Effekt-Plug-in ist der Trajectory Mode. Hier bewegt sich der „Parameter-Punkt“ des X/Y-Pads von alleine. Natürlich könnt ihr durch weitere Parameter an der linken und rechten Seite des X/Y-Pads diese automatischen Bewegungen beeinflussen.

Für Klangbastler ist dieses Plug-in sicherlich ein Zugewinn, denn es kann sehr experimentelle Drones, Pads, aber auch eher „normale“ Synthesizer-ähnliche Sounds erzeugen. Das Ausgangsmaterial bestimmt ihr selbst mit den Samples, auf die ihr Litote einsetzt. Mitgeliefert werden wie üblich etliche Presets der Inhouse Sounddesigner.

Preis und Spezifikationen

Inear Display Litote gibt es im Moment auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 20 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Der eigentliche Preis beträgt 39 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Eine eingeschränkte Demoversion sowie ein Handbuch ist ebenfalls auf der Internetseite erhältlich. Das Plug-in läuft auf Mac OS 10.7 oder höher und Windows 7 oder höher als VST und AU in 32 und 64 Bit.

Mehr Infos

Audiobeispiele

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: