Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
HEDD Audio MK2 Serie

HEDD Audio MK2 Serie  ·  Quelle: HEDD Audio

Die in Berlin entwickelten und gebauten Monitore der Firma HEDD Audio werden um ein paar neue Modelle erweitert. Die MK2 Serie soll weiterhin durch das innovative Design des Herstellers überzeugen. Und zum ersten Mal stellt HEDD Audio zwei Subwoofer vor.

HEDD Audio MK2 Serie

Beim Blick auf die Tweeter denkt ihr vielleicht „das habe ich doch schon mal so gesehen“. Und richtig, die AMT Hochtöner stecken ebenfalls in den Monitoren von Adam Audio drin. Vielleicht nicht überraschend, denn der Mitbegründer von HEDD Audio, Klaus Heinz, war ebenso bei der Gründung von Adam Audio beteiligt.

Aber jetzt geht es um die neue Serie von HEDD Audio. Die stellt die nächste Generation der DSP-gestützten Studiomonitore des Unternehmens dar. In der Basis beleibt das Lineup gleich: Da sind die beiden 2-Wege-Monitore TYPE 05 MK2 und TYPE 07 MK2, in denen nun jeweils die gleichen Verstärker (wie bei TYPE 07 MK2) sitzen und damit 2-mal 100 Watt bringen. Alle Modelle setzen auf den AMT Tweeter und Woofer mit der Wabenmembran.

HEDD Audio MK2 Serie Monitor Backpanel

HEDD Audio MK2 Serie Monitor Backpanel

Eine der bei dieser Serie wichtigsten Innovationen stellt der HEDD Lineariser dar. Dieser sorgt laut Hersteller für eine Phasenlinearisierung und damit einer optimierten Impulswiedergabe sowie verbesserter räumlicher Darstellung. Mit Low- und High-Shelf-Filtern sowie einem Desk-Filter passt ihr die Wiedergabe der Lautsprecher an euren Studioraum an. Das Desk-Filter soll besonders dann helfen, wenn Reflexionen auf Tischen oder ähnlichen glatten Oberflächen entstehen. Ein Blick auf das Backpanel zeigt, dass neben den XLR- auch AES-Eingänge sowie eine Buchse für AES-Through vorhanden sind.

Die sogenannte CoP Technologie passt die Basswiedergabe an eure Vorlieben an. Das bedeutet, dass ihr zwischen offenem oder geschlossenen Bassport wählt. Die CoP-Foam-Plugs sind quasi Stöpsel, mit denen ihr die Bassöffnungen konfiguriert. Das läuft aber nicht nur darüber, sondern wird zusätzlich von DSP-basiertem FIR-Filtering unterstützt. Geschlossen ergibt sich ein möglichst akkurates Klangbild, wer mehr Druck und Bass bevorzugt, arbeitet ohne „Bassstöpsel“.

HEDD Audio MK2 Serie CoP Technology Foam-Plug

HEDD Audio MK2 Serie CoP Technology Foam-Plug

BASS 08 und BASS 12 sind die neuen Subwoofer

Zum ersten Mal gibt es einen Subwoofer – nein, es sind gleich zwei! BASS 08 setzt auf einen 8-Zoll-Woofer und BASS 12 auf 12 Zoll. Der kleinere bringt immerhin eine Leistung von 300 Watt sowie einen Frequenzgang von 24 bis 80 Hz. BASS 12 macht mit 700 Watt keine Gefangenen und geht von 20 bis 80 Hz. Und auch hier bekommt ihr die CoP-Technologie mit den Schaumstöpseln und DSP-Unterstützung.

Außerdem findet ihr hier ebenfalls die oben genannte Lineariser-Technik. Laut HEDD Audio baut ihr in Kombination mit den Satelliten ein phasenlineares System zusammen. Das funktioniert mit dem schaltbaren Gruppen-Delay an den Satelliten-Ausgängen. In einem Bereich von ungefähr zwei Metern kompensiert ihr so den Abstand zwischen Sub und Monitoren.

Aber auch an der Oberfläche hat sich etwas getan. Die neue Lackierung soll nicht nur besser aussehen, sondern auch widerständiger sein. Ihr bekommt die Monitore nicht nur in schwarzer, sondern auch in weißer Optik.

HEDD Audio MK2 Serie

HEDD Audio MK2 Serie

Verfügbarkeit und Preise

Die HEDD Audio TYPE 05 MK2, TYPE 07 MK2, TYPE 20 MK2 und TYPE 30 MK2 Monitore sollen ab Januar 2021 erhältlich sein. Die beiden Subwoofer BASS 08 und BASS 12 folgen laut Hersteller kurz danach.

Die Preise:

  • TYPE 05 MK2: 629 Euro
  • TYPE 07 MK2: 779 Euro
  • TYPE 20 MK2: 1949 Euro pro Seite
  • TYPE 30 MK2: 2499 Euro pro Seite
  • BASS 08: 969 Euro
  • BASS 12: circa 2000 Euro

Bei Thomann findet ihr die neue Serie schon, dort ist aktuell eine Lieferzeit von acht bis zehn Wochen angegeben. Hier bei Thomann (Affiliate).

Weitere Infos

Videos

*Affiliate-Link

Eine Antwort zu “HEDD Audio MK2 Serie: Neue Studiomonitore und zwei Subwoofer”

  1. Hanno Fensterkitt sagt:

    Welche Latenzen haben diese Monitore?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.