Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Landscape HC-TT Kasette Scratch Top

Das Landscape HC-TT - mal was anderes  ·  Quelle: hc-tt.com

Landscape HC-TT Kasette

So wird die Kassette eingelegt  ·  Quelle: hc-tt.com

Kennt eigentlich noch jemand Kassetten? Ich bin zwar damit aufgewachsen, habe aber mittlerweile weder Kassetten noch ein Abspielgerät – nicht einmal im Freundeskreis. Das geht sicher nicht nur mir so. Entwickler Eric Pitra stört das aber nicht: Er hat ein experimentelles Abspielgerät für eben diese „traditionellen“ Medien und Kassetten-DJs entwickelt. 

Das Humand Controlled Tape Transport, oder kurz HC-TT, ist tatsächlich mehr ein Instrument als nur ein Abspielgerät. Wie auf einer Schallplatte kann man damit auf einer handelsüblichen Kassette scratchen. Man nutzt es mit einem großen Playback-Regler, dreht man ihn, wird die eingelegte Kassette in genau der Geschwindigkeit abgespielt. Eine motorisierte Abspielfunktion gibt es (noch?) nicht, Aufnehmen kann man damit auch nichts.

Außerdem sind Lautstärkeregler für den linken und rechten Audiokanal und ein Mute-Hebel auf der Oberseite angebracht. Als Ausgänge sind je zwei ¼ oder 1/8 Zoll Ausgänge verbaut. Die Kassette wird ausgeworfen, wenn man das Playback-Poti hochzieht. Neben dem obligatorischen 9 V Netzteil ist im Lieferumfang auch eine zufällige Kassette.

Kostenpunkt: 260 USD. Nicht wenig – für ein experimentelles Gerät aber fast schon okay. Schließlich zahlt man für weitaus weniger aufwändige Sachen manchmal sehr viel mehr Geld. Und Kassetten bzw. MCs haben ihren ganz eigenen Reiz heutzutage, oder nicht? Hoffentlich bleibt das Band nicht im Inneren des Gehäuses hängen – immerhin kann man es aufschrauben. Trotzdem den vieleckigen Bleistift gleich mitordern. ;)

Mehr Infos: HC-TT Homepage

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments