G&L CFL Skyhawk

G&L CLF Skyhawk  ·  Quelle: G&L

G&L hat eine Reissue der Skyhawk angekündigt. Das Modell gab es schon mal in den 1980ern und wie man unschwer erkennen kann, ist es eine Double Cutaway im Stil der Stratocaster.

CLF Skyhawk

George Fullerton und Leo Fender sind die beiden Namensgeber und Masterminds bei G&L gewesen und auch davor Erschaffer von vielen berühmten E-Gitarren. Die CLF Skyhawk basiert auch auf einer dieser berühmten Modelle. Die war in den 1980ern im Verkauf und hatte einige Fans unter den damaligen Gitarristen, weil sie im Vergleich zu anderen Herstellern der Zeit auch hochwertig gebaut war.

Besonders beliebt war das Dual Fulcrum Vibrato, das sehr stimmstabil und einfach zu handhaben ist. Das Design dafür stammt auch von Leo Fender, der seit den 1950ern wohl für die meisten Brücken- und Vibratosyteme verantwortlich ist.

CLF

Die Abkürzung steht für Clearance Leo Fender. Man sieht daran klar, dass die heutige G&L-Firma stolz auf ihren Namensgeber ist. Außerdem ist der Name sicher auch ein gutes Zugpferd.

G&L CLF Skyhawk Clear Blue

G&L CLF Skyhawk Clear Blue

Die Skyhawk hat einen 5-Wege-Schalter für die PU-Wahl, 3 Regler für Volume, Treble und Bass, die die drei von Fender designten MFD Singlecoils mit Alnico-Magnet beeinflussen. Der kleine Hebel gibt noch mal die Möglichkeit, andere PU-Kombinationen zu aktivieren, z. B. Neck und Bridge oder alle drei auf einmal.

G&L veröffentlicht die CLF Sykhawk in Clear Blue auf Sumpfesche-Body oder Natural Ash mit Ahorngriffbrett, wahlweise gibt es sie aber auch in Old School Tobacco Sunburst auf Okoume oder Pharaoh Gold Firemist auf Erle – beide mit karibischen Palisandergriffbrett. Die 22 Medium-Jumbo-Bünde aus Nickel sind ab Werk geplekt.

Der Preis ist leider noch nicht bekannt, dürfte sich aber mit Sicherheit über 1000 Euro abspielen. Dazu gibt es einen Deluxe Tolex Hardshell Koffer. Schaut euch mal das Demovideo an, die klingen echt gut, oder?

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: