Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
G&L_Fullerton Deluxe Skyhawk HH

 ·  Quelle: G&L

Die Fullerton Deluxe Skyhawk HH der amerikanischen Gitarrenschmiede G&L präsentiert sich mit klassischen Kurven im leckeren Retrolook. Sie reiht sich in die Serie der Fullerton Deluxe Guitars ein, deren Instrumente in Kalifornien gebaut werden.

Fullerton Deluxe Skyhawk HH

Mit ihrem Humbucker-Pärchen AS4255C am Hals und AW4368C an der Brücke soll die neue Fullerton Deluxe Skyhawk HH bei Bedarf ordentlich Saft liefern. Zusätzlich wurde ihr eine Coil Tap-Funktion der Pickups verbaut, um klanglich in die Gefilde von Single Coils zu gelangen. Neben den obligatorischen Potis für Volume, Tone und dem Wahlschalter für Tonabnehmer, spendierten die Amerikaner dem Modell das sogenannte PTB System. Mit diesem Regler kann das Low End beschnitten werden, um die Tiefen schön knackig zu halten.

Dual-Fulcrum Vibrato

Während andere Menschen sich auf ihren Lorbeeren ausruhen, war Leo Fender bis zum Schluss auf der Suche nach neuen Ideen. Das Dual-Fulcrum Vibrato entspringt seinem Design und soll für Stimmstabilität sorgen.

Abgerundet

Die Fullerton Deluxe Skyhawk HH ist in zwei Farben verfügbar: Old School Tobacco Sunburst sowie das leckere Surf Green. Beide Versionen haben einen geschraubten Modern Classic Neck mit karibischem Rosewood Griffbrett und Vintage Gloss Halslackierung. Allerdings werden hier unterschiedliche Hölzer für den Body verwendet. Während der Korpus der Tobacco Burst Version aus Okoume besteht, werden die Instrumente in Surf Green aus Erle gebaut.

Mit seiner liebe zum Detail gefällt mir das Design ausgesprochen gut. Die Gitarren sind eine hervorragende Abwechslung zu den immer gleich wirkenden Fender-Formen und trotzdem schön Retro anzusehen.

Eine Preisempfehlung ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Zum Lieferumfang gehört ein Hardcase.

Weitere Informationen

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: