von claudius | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Gitarren Boutique 24 maerz

 ·  Quelle: Gibson Triumph Aquabats

ANZEIGE

Ahhhh, endlich wieder Donnerstag. Zeit für die wöchentliche Gitarren-Boutique, in der wir eher kleine News aus der Boutique-Welt der vergangenen Woche vorstellen oder so besondere Projekte, dass es nicht für eigene Artikel gereicht hat. Heute ist eine besondere Kollaboration u. a. mit Gibson dabei, ein abgedrehtes Overdrive-Distortion-Pedal-Promo-Video und eine „neue“ Gitarrenmarke, die im unteren Preissegment mit „von großen Herstellern inspirierten Modellen“ mitspielen möchte.

ANZEIGE
ANZEIGE

Gibson Triumph Motorrad Les Paul Standard 1959

Gibson + Motorrad mit Plek-Halterung

Die neue Gibson Les Paul Standard Reissue ist einer 1959 Sunburst LP nachempfunden und bekommt als Custom Edition einen kräftigen Schluck Motorrad mit. Der Partner ist Triumph, eine US-Marke für Motorräder. Sowohl das passende Motorrad Bonneville T120, ebenfalls von 1959 und noch heute gebaut, als auch die Gitarre haben Eigenheiten vom anderen. Bei der Paula sind es etwa die Racing Stripes auf dem Schlagbrett und das Triumph-Logo auf dem Bridge Humbucker. Auf dem Motorrad sind es allerlei Gibson-Logos, z. B. auf dem Tankdeckel oder dem Sitz.

Gibson Triumph Plektrum Halterung

Besonders cool: Der Sitz (bzw. Sattel, wie mir mal ein Harley-Fahrer beibrachte), hat einen eingebauten Plek-Halter. Falls also mal auf der Autobahn ein Lick in den Kopf kommt, kannst du direkt loslegen.

Das Duo wurde anscheinend als Dankeschön für ein Charity Project für „The Distinguished Gentleman’s Ride“ entwickelt, die weltweit für Mentale Gesundheit von Männern und Prostatakrebs-Bewusstsein aktiv sind.

Mehr Infos

Monoprice Indio 66DLX

Monoprice Indio – Angriff auf Harley Benton und Co?

Bei Guitar World wird die Monoprice Indio 66SB DLX als Kontrahent zur Harley Benton „Single Cut“ Serie betitelt. Ganz abwegig ist das beim Preis von 249 USD nicht – für Europäer gibt es allerdings einen Haken: Die Firma sitzt und verschickt aus dem Großraum Las Vegas, USA.

Die von der Gibson Les Paul inspirierten Single Cut E-Gitarre sieht als Gold Top oder komplett schwarz mit den beiden Soapbar P90s und dem runden Headstock schon recht interessant aus, auch wenn ich nicht so der Freund von sehr spitzen Cutaway-Hörnern bin.

Wie die Qualität am Ende aussieht, wird sich noch zeigen. Harley Benton legt da in letzter Zeit ziemlich vor. Ob die US-Budget-Marke da mithalten kann? Konkurrenz belebt bekanntlich den Markt. ;)

Mehr Infos

Aquabats Rude Tech Falcondrive

The Aquabats! und Rude Tech entwickeln gemeinsames Pedal

Das Falcondrive ist ein durchaus spannendes Overdrive-Distortion-Effektpedal. Neben den drei Standardreglern Volume, Tone und Gain gibt es noch einen Blend-Regler an die Hand, der stufenlos zwischen den beiden Schaltkreisen, Overdrive und Distortion umschaltet und so der Sound sehr gut an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Auch wenn man es auf der Bühne nicht hört oder sieht: Die Grafik orientiert sich an der Optik der Aquabats, einem, ich sag mal „musikalischen Trash-Comedy Zusammenschluss“. Das Video zum Pedal ist auf jeden Fall auch sehenswert.

Das Pedal kostet 199 USD, was für einen Zerrer doch nicht wenig ist. Ob der Blend-Regler es rechtfertigt? Ab 150 Vorbestellungen bis zum 15. April wird es gebaut. Das Ziel hat es bereits jetzt erreicht.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Gibson Triumph Motorrad Les Paul Standard 1959: Gibson Triumph
  • Gibson Triumph Plektrum Halterung: Gibson Triumph
Gitarren Boutique 24 maerz

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.