Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Abletunes FX Mate One Knob GUI Plug-in

FX Mate vereint viele One Knob Effekte  ·  Quelle: Abletunes / Youtube

Vor einiger Zeit hatten wir schon einmal über One Knob Plug-ins der Firma Abletunes berichtet – drei Stück wurden damals veröffentlicht. Das hat die Firma vermutlich veranlasst, in der Richtung weiter zu entwickeln und herausgekommen ist FX Mate, ein Plug-in, das so ziemlich alle rudimentären Mix-Effekte in sich vereint.

FX Mate

Optisch ist es schon mal kein Renner, aber es ist auf jeden Fall alles auf einen Blick erschlossen. FX Mate vereint nämlich 8 Effekte und damit auch 8 Regler – pro Effekt einer. Quasi ein Sammelsurium aus One Knob Plug-ins.

Die Effekte sind: Punch (Transient Designer), Drive, Bass Boost, Bright, Reverb, Stereo, Space und Delay mit Umschalter für Mono und Stereo und ein Dropdown für Rate. Punch, Space und Drive kennen wir schon aus den einzelnen Plug-ins.

So genial ich die Idee finde, so schade ist es, dass Abletunes beim FX Mate auf Lautstärkekompensation keine Beachtung legt. Es passiert weder automatisch, noch kann man selbst Hand anlegen. Das muss echt nicht sein. Somit ist es nur bedingt sinnvoll einsetzbar und man muss immer nachregeln – und das macht in den meisten DAWs das A/B-Abhören beschämend schwer. Automatic Gain Correction ist doch kein Hexenwerk.

Vielleicht ist das auch dabei und kommt nur im unten verlinkten Video nicht gut zur Geltung?

Format + Preis

FX Mate steht als VST und AU für macOS und Windows in je 32 und 64 Bit zur Verfügung.

Zur Einführung kostet das Plug-in 39,99 USD + Steuer, später wird es 49 USD kosten.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: