Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Übersicht  ·  Quelle: presonus.com

Editing  ·  Quelle: presonus.com

Session Transfer  ·  Quelle: presonus.com

Presonus Capture Duo iPad - Editfunktionen  ·  Quelle: presonus.com

Capture sollte Presonus Mischpult Kunden nicht unbekannt sein. Das liegt den großen von Presonus zum einfachen Aufzeichnen auf PC oder Mac bei. Presonus hat die Rufe der User gehört und veröffentlicht pünktlich zur Sommer NAMM eine iPad Version.

Erst dachte ich, es steht eine simple Remote Control App für Studio One ins Haus. Schön, dass es das nicht ist. Solche Apps finde ich überflüssig. Wofür hat denn ein Computer Maus und Tastatur? Doch nicht, dass ich ihn über WLAN ansteuere. Wenn ich weiter weg bin, reicht Bluetooth auch dicke aus.

Aktuell ist die App Auswahl für iPad im Recording-Bereich an einer Hand abzählbar – aber es kommen mehr und mehr. Capture unterstützt alle iPad kompatiblen Audiointerfaces (inklusive des internen Mikros) und nimmt bis zu 32 Spuren in 24 Bit / 96 kHz auf. Gespeichert werden die Daten im Apple Lossless Format.

Die Bearbeitungsmöglichkeiten sind sehr beschränkt, aber die grundlegenden Sachen, wie etwa schneiden, rumschieben und kopieren/einfügen bzw. duplizieren, sind vorhanden. Für jede Spur gibt es noch die üblichen Track-Header Funktionen wie Mute, Solo, Record, Input-Monitoring, Volume und Panorama.

Wenn das nicht ausreicht, kann man das ganze Projekt via WLAN ganz einfach an Studio One für Mix und Master senden. Die App kann man sich auf allen iPads ab der Version 2 herunterladen, iPad Air und Mini werden netterweise auch unterstützt. Voraussetzung ist aber iOS7.

Presonus Capture for iPad ist ab sofort für US$ 9,99 im iTunes Appsore erhältlich. Wer erstmal reinschnuppern möchte, der kann sich die 2-Track Version „Duo“ kostenlos herunterladen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: