von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Sonntag: Leslie Sanford, Tremolo und Cheap-Trick Stereo Enhancer

Freeware Sonntag: Leslie Sanford, Tremolo und Cheap-Trick Stereo Enhancer  ·  Quelle: Gearnews, Marcus

ANZEIGE

Dieser Freeware Sonntag hat es in sich. Es gibt heute ausnahmsweise die doppelte Anzahl an Freebies. Und das natürlich frei Haus. Bedankt euch bei den Entwicklern. Heute sind dabei: ein Maxipaket an Goodies, Bewegung durch Tremolo und mehr Stereo durch Cheap-Trick Stereo Enhancer.

ANZEIGE

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Leslie Sanford Cobalt, Delay, Reverb und Bass Tightener

Quelle: Leslie Sanford

Dieser Freeware Sonntag beginnt mit einem Feuerwerk an kostenlosen Plug-ins. Und diese stellt uns der Musiker und Programmierer Leslie Sanford zur Verfügung. Alle seine Tools und Instrumente wurden in C++ entwickelt und enthalten im Download-Paket ein PDF-Benutzerhandbuch mit allen Erklärungen. Sehr schön! Mit dabei ist der Hybrid-Synthesizer Cobalt, der auf dem Sound der Achtziger basiert. Für Effekte sorgen das Sanford Delay, ein synchronisierbares Stereo-Delay sowie das Sanford Reverb, das sehr geschickt etliche Arten an Räumen simulieren kann. Zum Mixen schenkt euch der Künstler das Plug-in-Werkzeug Bass Tightner, mit dem ihr die Stereobreite eures Bass-Sounds spatial erweitern könnt. Dankeschön!

Das Plug-in läuft auf Windows als VST in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Plug-in

Anwida Soft Tremolo

Quelle: Anwida Soft

Dieses Effekt-Plug-in ist nicht ganz umsonst. Wer es kostenfrei herunterladen möchte, muss sich vorerst auf der Website des Entwicklers Anwida Soft einen Account anlegen (oder 12 Euro bezahlen). Danach könnt ihr das Tool Tremolo downloaden. Und das bringt Bewegung in eure Audio- und Instrumentenspuren. Ein LFO, dessen Rate, Degree und Depth einstellbar sind, bearbeiten die Lautstärke eines Audiokanals. Und das erzeugt eben diese Tremolo-artigen Schwingungen. Darüber hinaus könnt ihr mit diesem Plug-in die Ausgangslautstärke regulieren. Alle Parameter lassen sich sogar manuell eintippen und automatisieren. Einige Factory Presets liegen dem Produkt bei.

Das Plug-in läuft auf macOS 10.10 oder höher und Windows 7 oder höher als VST3 und AU in 64 Bit.

ANZEIGE

Hier geht’s zum Plug-in

Audio Freakout Cheap-Trick Stereo Enhancer

Quelle: Audio Freakout

Am heutigen Freeware Sonntag gibt es von dem Entwickler Audio Freakout ein besonderes Angebot. Denn ihr könnt das Cheap-Trick Stereo Enhancer Plug-in mit einem riesigen Rabatt von sage und schreibe „1 Cent“ kostenlos abstauben. Ihr erhaltet ein Mix-Tool, mit dem ihr die Stereobreite eures Audiosignals durch einen extra hierfür entwickelten Algorithmus einfach und intuitiv bearbeiten könnt. Das Werkzeug arbeitet im Multibandmodus. Das heißt, ihr könnt durch ein „Drücken“ der Buttons Low, Both, High bestimmen, in welchem Frequenzbereich der Effekt eingesetzt werden soll. Daneben befinden sich die Drehregler Resolution und Threshold, mit denen ihr die Stärke des FX bestimmen könnt. Ein On/Off-Button schaltet das Tool in den Bypass. Und das war es auch schon.

Das Plug-in läuft auf Windows als VST in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Plug-in

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert