von Julian Schmauch | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Focusrite Vocaster: Zwei Audio-Interfaces für Podcasts

Zwei Audio-Interfaces für Podcasts  ·  Quelle: Focusrite

ANZEIGE

Podcasts selbst produzieren leicht gemacht! Denn die neue Serie der Audiointerfaces Focusrite Vocaster bringt eine Reihe an Features für die Produktion von Podcasts mit. So lassen sich angeschlossene Mikrofone automatisch einpegeln. Außerdem gibt es einen dedizierten „Mute“-Button am Interface, um schnell Husten und Räuspern auszublenden.  

ANZEIGE
ANZEIGE

Audio-Interfaces mit Podcasting-Features

Der Podcast-Hype ist ungebrochen. Und die Vocaster-Serie von Focusrite bringt eine Vielzahl an Features für den Einstieg in die Podcast-Produktion mit. So haben die beiden neuen Audiointerfaces Vocaster One und Vocaster Two unter anderem eine AutoGain-Funktion. So pegeln die Interfaces mit einem Knopfdruck die angeschlossenen Mikrofone von selbst ein. Dazu bringt die „Enhance„-Funktion drei automatische Verbesserungseffekte für die Stimme mit.

Außerdem gibt es einen dedizierten Mute-Button (beim Vocaster Two entsprechend zwei). Und der Stummschalter ist gerade bei Live-Streams zum schnellen Ausblenden bei Hustenanfällen eine wichtige Hilfe. Zudem kann man über die Stereo-Loopback-Funktion direkt Audiosignale mit Intros, Sound-Effekten oder zugeschalteten Gästen einbinden. Auch Anrufe kann man auch wie im Radio einbinden. Denn beide Interfaces haben einen zusätzlichen Phone-Input, an den das Telefon per Mini-Klinke angeschlossen werden kann.

Anschlussmöglichkeiten und beigelegte Software

Focusrite Vocaster: Zwei Audio-Interfaces für Podcasts

Alles dabei: Das Bundle Vocaster One Studio.

Die Interfaces Vocaster One und Vocaster Two sind bus-powered. Damit benötigt man kein zusätzliches Netzteil. Denn sie werden über die USB-C-Verbindung mit Strom versorgt. Und sie laufen auf Macs, Windows-Systemen und unter iPadOS. Das kleinere Vocaster One hat einen XLR-Eingang, der auf Wunsch mit 48 Volt Phantomspeisung betrieben werden kann. Dazu gibt es einen 6,3 mm Kopfhörerausgang und Line-Ausgänge für den Anschluss von Monitoren. Und beim größeren Vocaster Two gibt es entsprechend zwei XLR-Eingänge und zwei Kopfhörerausgänge. Auch können bei diesem Interface Telefone oder Tablets nicht nur per Miniklinke-Kabel, sondern auch per Bluetooth 5.0 verbunden werden.

Beiden Interfaces liegt ein Software-Paket bei. So bekommt man beispielsweise eine sechsmonatige Demo der Podcasting-Software Hindenburg Pro. Außerdem gibt es mit SquadCast Pro eine dreimonatige Demo einer Software zum einfachen Einbinden von Gästen in Podcasts und Livestreams. Zudem gibt es ebenfalls sechsmonatige Demos der Podcast-Vertriebs-Software Acast Influencer und der DAW Amplify Studio Premium.

Preise und Verfügbarkeit

Die Audio-Interfaces sind ab sofort verfügbar. Das Vocaster One kostet 199,00 Euro bei Thomann*. Und der Preis des Vocaster Two liegt bei 299,00 Euro, ebenfalls bei Thomann* erhältlich. Dazu gibt es für beide Interfaces Bundles.

So kostet das Bundle Vocaster One Studio 299,00 Euro (bei Thomann* erhältlich). Zusätzlich zum Audiointerface liegen diesem Bundle das dynamische Mikrofon Focusrite Vocaster DM1 und die geschlossenen Kopfhörer Focusrite HP60v bei. Dazu gibt es das Bundle Vocaster Two Studio zum Preis von 499,00 Euro (bei Thomann* erhältlich). Und hier liegt das dynamische Mikrofon Focusrite Vocaster DM14v und ebenfalls die geschlossenen Kopfhörer Focusrite HP60v bei. Außerdem ist in beiden Bundles ein XLR-Kabel für den Anschluss des Mikrofons an das Interface enthalten.

Vocaster One

Vocaster One Studio

Vocaster Two

Vocaster Two Studio

Infos über Focusrite und Podcasting

Videos über Podcasts und Focusrite Vocaster

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Rechts unten: Mute-Button gegen Hustenanfälle!: Focusrite
  • Die Kopfhörer-Ausgänge liegen vorne am Interface.: Focusrite
  • Das Bundle Vocaster One Studio. : Focusrite
Focusrite Vocaster: Zwei Audio-Interfaces für Podcasts

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.