Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Focal Alpha 50 Evo und Alpha 65 Evo

Focal Alpha 50 Evo und Alpha 65 Evo  ·  Quelle: Focal

Alpha 50 Evo und Alpha 65 Evo sind zwei neue Monitore von Focal und stellen sozusagen die nächste Entwicklungsstufe der Alpha-Serie dar. Der Paarpreis bewegt sich bei beiden Modellen weit unter 1000 Euro, die Ausstattung der Studiolautsprecher soll sich für eine Vielzahl von Aufgaben eignen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Focal Alpha 50 Evo und Alpha 65 Evo

Neue Technik, neue Features und ein neues Design zeichnen die beiden Monitore aus und erweitern die Alpha-Serie des Herstellers. In beiden Lautsprechern steckt ein mit invertierter Kalotte ausgestatteter 1 Zoll Aluminium-Hochtöner. Ein möglichst breites Abstrahlverhalten resultiert Focal zufolge daraus.

Dieser wird beim Alpha 50 Evo mit einem 5 Zoll Woofer begleitet, einen 6,5 Zoll Woofer bekommt der Alpha 65 Evo. Die Woofer sind aus Carbonfasern beschaffen, die in der französischen Focal-Zentral entwickelt wurden und dort auch gefertigt werden.

Focal Alpha 50 Evo

Focal Alpha 50 Evo

Insgesamt sollen sich die beiden Nahfeldmonitore laut Hersteller durch einen neutralen Klang ohne Verzerrungen und eine überzeugende Dynamikwiedergabe auszeichnen. Zwei Class-D-Verstärker stecken in beiden Modellen drin. Raumanpassungen nehmt ihr wie bei den Vorgängern über zwei Shelving-EQs vor. Der Frequenzgang des Alpha 50 Evo geht von 45 Hz bis 22 kHz, Alpha 65 Evo fängt bei 40 Hz an.

Eine weitere Gemeinsamkeit betrifft das Gehäuse, gefertigt aus 15 mm starkem MDF. Interne Verstrebungen versprechen auch bei hohen Schalldruckpegeln eine solide Stabilität. Die Bassreflex-Bauweise soll auch in kleinen und engen Räumen für eine gute Integration sorgen. Die Ecken wurden für diese Modelle mit abgerundeten Seitenteilen versehen – die „Evolution“ muss sich ja schließlich auch optisch bemerkbar machen! Eine Wand- oder Deckenmontage ist laut Hersteller möglich. Und wie ihr auf dem Foto oben sehen könnt, gehört ein Abdeckgitter zum Lieferumfang.

Focal Alpha 65 Evo

Focal Alpha 65 Evo

Im Vergleich zu den Vorgängern findet ihr hier nun einen zusätzlichen 6,35 mm Klinkeneingang, XLR und Cinch gibt es natürlich weiterhin auch. Viele Anschlussmöglichkeiten sind ja immer gut, besonders bei Speakern, die ein möglichst breites Publikum ansprechen wollen. Mix-, Mastering-, DJ- und Broadcast-Anwendungen nennt der Hersteller — das mit dem Mastering nehme ich Focal aber nicht so ganz ab.

Verfügbarkeit und Preise

Ab April/Mai 2021 sind die beiden Monitore erhältlich. Alpha 50 Evo wird um die 330 Euro kosten, Alpha 65 Evo liegt bei 415 Euro. Thomann führt bereits die Vorgängerserie, haltet bei Interesse also einfach mal die Augen offen. Vielleicht könnt ihr ja bald schon vorbestellen. Die Nahfeldmonitore von Focal bei Thomann (Affiliate).

Weitere Infos

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.