von Dirk | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
KRK GoAux

KRK GoAux  ·  Quelle: KRK

ANZEIGE

KRK meldet sich mit GoAux zurück, zwei neuen portablen Studiomonitoren, die mit interessanten Extras daherkommen. Neben Support von Bluetooth gehört speziell bei dem größeren Modell eine integrierte automatische Raumkorrektur inklusive passendem Messmikrofon dazu. Die kompakten Monitore richten sich nicht nur an mobile Musiker und DJs, sondern auch an heutige Content-Producer, die Podcasts aufnehmen und Livestreams machen.

ANZEIGE

KRK GoAux

Bereits am Look mit der typischen schwarzgelben Farbgebung geben sich die neuen Monitore als Produkte von KRK zu erkennen. Das Unternehmen verspricht, dass sich aber auch der Sound an den bekannten Studiomonitoren aus dem Hause KRK orientiert. Im Moment gibt es zwei Modelle, GoAux 3 und GoAux 4 – die Zahlen im Namen entsprechen der jeweiligen Größe des Tieftöners. Ansonsten steckt in beiden Lautsprechern ein Hochtöner mit 1 Zoll Durchmesser. Die Lautsprecher mit Bi-Amping sollen einen linearen Sound und einen trotz der Größe überzeugenden Bass abliefern.

Die kompakten Maße wollen Musikschaffende, DJs und Content-Producer ansprechen, denen ein mobiler Einsatz wichtig ist. Als Eingänge stehen zwei Line-Inputs für 6,35 mm Klinke bereit, zwei Cinch-Eingänge dienen als Alternative. Außerdem ist ein Stereo-Aux-Eingang (für 3,5 mm Klinke) eingebaut, zudem können Signale auch über den USB-Anschluss kommen.

KRK GoAux 4

KRK GoAux 4 · Quelle: KRK

Bluetooth 5.0, Kopfhöreranschluss und Messmikrofon inklusive

Als Bonus ist eine kabellose Übertragung über Bluetooth 5.0 möglich. In Bezug auf Anschlussmöglichkeiten sind die Monitorlautsprecher also sehr flexibel aufgestellt und kommen den unterschiedlichsten Bedürfnissen entgegen. Sogar ein Kopfhöreranschluss ist hier vorhanden, wenn es erforderlich ist, kannst du also auch im Stillen arbeiten. Sobald hier ein Kabel drinsteckt, schalten sich die Nahfeldmonitore stumm.

Ein schönes Extra bei GoAux 4 ist die integrierte automatische Raumkorrektur. Dafür bietet der Monitor ein mitgeliefertes Messmikrofon an und einen speziell für das ARC-System (steht für „Automatic Room Correction“) gedachten Mikrofoneingang. Über zwei EQs sind an beiden Lautsprechern zusätzliche manuelle Anpassungen möglich.

ANZEIGE

Zum Lieferumfang gehören jeweils passende Isolationsständer und eine Transporttasche. Du hast also alles dabei, um die Monitore überall schnell zum Einsatz zu bringen.

Die kleinen Studiomonitore machen einen ansprechenden Eindruck und bieten viele Anschlussmöglichkeiten. Die neue Serie könnte ein interessanter Mitbeweber zu iLoud von IK Multimedia werden, speziell dem MTM Modell.

KRK GoAux 4

KRK GoAux 4 · Quelle: KRK

Verfügbarkeit und Preise

Die neuen Studiomonitore sind ab sofort erhältlich, hier GoAux 3 bei Thomann* und hier GoAux 4 bei Thomann*.

Affiliate Links
KRK GoAux 3
KRK GoAux 3
Kundenbewertung:
(3)
KRK GoAux 4
KRK GoAux 4
Kundenbewertung:
(11)

Weitere Infos über KRK GoAux

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

4 Antworten zu “KRK GoAux: Portable Studiomonitore mit automatischer Raumkorrektur”

    The Real Truth sagt:
    3

    Was für ein grandioser Marketing-Unfug auf dem Bild.
    Die Business-Class-Mitreisenden sind bestimmt sehr verständnisvoll und haben überhaupt nichts dagegen, wenn der Hipster sein Notebook mit Lautsprechern aufbaut.

      The Real Truth sagt:
      4

      Die Zielgruppe der Marketing-Abteilung ist vermutlich der alleinreisende Hipster mit eigenem Privatjet.

        Arthur sagt:
        2

        Quasi direkt aus meinem Leben gegriffen!
        Habe bisher immer die eingebaute Bose PA meines Lear Jets verwendet, die KRK haben bestimmt mehr Bass! 🤣

      pendolino sagt:
      0

      an dem ersten Bild oben ist sogar noch mehr komisch…
      Warum befestigt man ein LavalierMikro am LaptopScreen wenn man in der Maschine Software arbeitet? ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert