Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Viele kleine Verbesserungen - für Besitzer einer früheren FL Studio Version kostenlos  ·  Quelle: image-line.com

Seit heute ist auf der Image-Line Website der Download der Public Beta von Fruity Loops Studio 12 (kurz: FL Studio) möglich. Verbesserungen gegenüber FL Studio 11 sind vor allem kosmetischer Natur – natürlich gibt es auch die eine oder andere Änderung beim Workflow und den Funktionen.

Das User-Interface wurde stark überarbeitet und ist flacher und moderner gestaltet. Die GUI ist ab sofort vektorisiert und kann ohne Qualitätsverlust auf bis zu 400-prozentige Größe skaliert werden. Damit werden 4K- und Touch-Nutzer ihre Freude haben. Der Mixer ist passend dazu jetzt Touch-kompatibel.

Kleinere Änderungen bringen auf Wunsch mehr Übersicht. Etwa kann man die Menüleiste ausblenden oder den Mixer vertikal vergrößern oder verkleinern. Dabei werden automatisch Elemente ein- und ausgeblendet, um die Fläche optimal zu nutzen. Wer anstatt der Effekt-Inserts lieber das Routing sehen möchte, kann das nun auch anpassen. Außerdem werden sogenannte Splitter eingeführt, die den Mixer dreiteilen und quasi in drei frei belegbare Mixer verwandeln. Die Gruppen haben kleine Devider an den Seiten bekommen, um sich vom Rest besser abzuheben.

Ebenfalls neu ist das „per channel swing“, was sich FL Nutzer schon sehr lange wünschen. Die Plugins können nun zusätzlich per Rechsklick und einem GUI-Vorschaufenster hinzugefügt werden. Finde ich klasse, da ich von meiner DAW gerne klare optische Impulse bekomme. Anhand der GUI kann ich auch ein Plugin leichter finden als in langen Menüs mit nicht endenden Listen. Aber es ist nur eine Option.

Während andere Hersteller halbe Versionen oder gar ein Abo-Modell als Bezahlung für Updates verwenden, gibt es beim Kauf von Image-Line FL Studio sogenannte „Lifetime Updates“. Wenn man in der Vergangenheit mal beispielsweise FL Studio 8 gekauft hat, bekommt man alle Versionen inklusive FL Studio 12 einfach kostenlos – ohne wenn und aber. Das nenne ich mal kundenfreundlich.

Die Beta ist auf der Image-Line Website im Nutzerkonto ab sofort downloadbar. Alle, die noch kein FL Studio besitzen, können sich zumindest die Videos dazu anschauen. Vielleicht ist es ja etwas für den Einen oder Anderen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: