Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender J Mascis Telecaster Signature Blue Sparkle Gitarre

 ·  Quelle: Offsetguitars

Seit ein paar Tagen macht ein Bild einer Fender Telecaster die Runde. Und nicht irgendeine, sondern eine neue, vermeintliche Signature von J Mascis, dem Dinosaur Jr Frontmann. Aber ist das echt oder nur Fake?

ANZEIGE
ANZEIGE

Jazzmaster oder Tele?

Sicherlich sind dir in den letzten Jahren die Jazzmaster-Signature Modelle der Fender-Tochter Squier aufgefallen. Erst in Glitzer-Rosa/Lila und später (und andauernd) in Creme mit 50s Schlagbrett in Gold. J Mascis ist als Jazzmaster- und Offset-Liebhaber bekannt, daher meinen einige Fans, dass diese Telecaster nur ein Mockup ist.

Fender J Mascis Telecaster Signature Blue Sparkle Gitarre Facebook.jpg

Fender J Mascis Telecaster Leak

Tatsächlich spielt J Mascis vor allem im Studio eine Telecaster und das seit den 1990ern. Und genau aus der Ära stammt auch das Design dieser hier gezeigten Gitarren: Blue Sparkle – mit Road Worn, also Alterung ab Werk. Nur das Schlagbrett ist ein blank polierter Spiegel. Wie bei der 1958 Tele aus dem ganz unten verlinkten Video. Dazu kommen J Mascis Telecaster Pickups (vermutlich heiß gewickelt) und eine Top Loader Bridge. Der Hals mit C-Profil dürfte recht bequem sein.

Abwegig ist das also überhaupt nicht, dass eine Fender J Mascis Telecaster in der Road Worn Serie ansteht. Mascis ist bisher bekannt für seine Meinung zu teuren Signature-Gitarren – er fand zur Veröffentlichung der weißen Jazzmaster noch: „Jeder sollte sich Gitarren leisten können“, und hat bisher auf Signatures von Squier bestanden. Das ist wohl diesmal anders.

J Mascis Dinosaur Jr Live Jazzmaster London Camden

Mascis live in London – hier mit typischer Jazzmaster

Preis?

Er selbst spielt aber auch andere, teurere Modelle. Und diese hier scheint auch die erste Ausnahme zu sein. Der Preis spiegelt so gar nicht die Meinung aus dem Interview wider, denn die Fender J Mascis Telecaster soll 2499 USD kosten.

Wir tippen darauf, dass Fender offiziell bis zur NAMM im August wartet – alles deutet darauf hin, dass das ein echter Leak ist.

Und hier ist sie im Handel für 1399 Euro*.

Wenn dir das zuviel ist und du dennoch eine Signature von ihm dein Eigen nennen möchtest, dann empfehle ich dir aus eigener Erfahrung die Squier Mascis Jazzmaster. Auch wenn es vermutlich eine der teuersten Squier-Gitarren ist: Es ist eine herausragende 50s Jazzmaster.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.