von Dirk Behrens | 4,3 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
EVO SP8

EVO SP8  ·  Quelle: EVO by Audient

ANZEIGE

EVO SP8 sieht dem im letzten Jahr vorgestellten EVO 16 Audiointerface zum Verwechseln ähnlich. Allerdings handelt es sich hierbei um einen Preamp inklusive Wandler, der über ADAT Audiointerfaces mit acht weiteren analogen Ein- und Ausgängen versorgt. Im Verbund mit dem EVO 16 Interface bleibt dabei sogar dessen Smartgain-Funktion erhalten. EVO SP8 scheint eine ideale Erweiterung für das EVO 16 zu sein, im „Doppelpack“ kommst du so auf insgesamt 16 analoge Ein- und Ausgänge — mit einem weiteren EVO SP8 sind sogar 24 Kanäle drin.

ANZEIGE

EVO SP8

Über ADAT verbindet sich EVO SP8 mit anderen Audiointerfaces und versorgt diese mit acht weiteren analogen Ein- und Ausgängenin diesem Workshop erklären wir dir alles Wissenswerte zu dem Thema. Im Zusammenspiel mit dem EVO 16 (hier ein kurzer Testbericht) bleibt dabei sogar dessen Smartgain-Funktion erhalten. Das ist ein ganz praktisches Feature, das für ein automatisches Einpegeln der Gain-Einstellungen sorgt, gerade bei Drums erspart das einige Zeit.

Mit der Kombination von EVO 16 und EVO SP8 erhältst du ein recht einheitliches System für die Aufnahme und Wiedergabe von insgesamt 16 analogen Kanälen, mit einem weitern Modell kommst du so auf 24 Kanäle, die allesamt über das Smartgain-Features verfügen.

EVO SP8 im Verbund mit EVO 16

EVO SP8 im Verbund mit EVO 16

Neben acht EVO Mikrofonvorverstärkern sind hier ebenso wie beim EVO 16 zwei JFET-Instrumenteneingänge enthalten, alle acht Inputs sind als Kombi-Buchse für XLR und Klinke ausgeführt. Dazu kommen acht Ausgänge im Klinkenformat.

Genau wie beim EVO 16 findest du hier Buttons für eine schnelle Bedienung sowie ein kleines Farbdisplay. Über das Motion UI-Steuerungssystem lassen sich die meisten Parameter über einen Drehregler steuern.

Die internen AD/DA-Wandler des EVO SP8 arbeiten mit 32 Bit und bis zu 96 kHz, die Mikrofon-Preamps bieten eine Verstärkung von insgesamt bis zu 58 dB. Den Dynamikumfang gibt der Hersteller mit 121 dB an.

Wie bereits erwähnt, ist das Gehäuse identisch zu dem EVO 16. Dieses wird aus Stahl gefertigt, gummierte Füße sorgen für Standfestigkeit. Das etwas eigenwillige Format bewegt sich zwischen Desktop und 19 Zoll Rack, über die optional erhältlichen Rack-Ohren lassen sich beide Modelle für das Rack fit machen. Dieses Zubehör kostet übrigens nichts extra, der Hersteller will damit nur Material und Ressourcen schonen.

EVO SP8

EVO SP8

EVO SP8 Features

  • 8-Kanal-Vorverstärker mit AD/DA-Wandlung
  • 8x EVO Mikrofonvorverstärker mit Smartgain
  • 2x JFET-Instrumenteneingänge
  • 8x Line-Ausgänge
  • 2x optische Eingänge
  • 2x optische Ausgänge
  • 58 dB Mic-Gain
  • 32 Bit AD/DA-Wandler
  • 24 Bit/96 kHz Auflösung
  • Multichannel-Smartgain-Funktion
  • EVO Motion UI Bedienkonzept
  • hochauflösendes LC-Display
  • Zentrale One-Knob-Steuerung
  • superklares Metering
  • Eingangs-/Ausgangssteuerung
  • Kanalstatus-Anzeige
  • programmierbare Funktionstaste
  • Word-Clock-Ausgang
  • Abmessungen: 35 x 31 x 5 cm
  • Gewicht: 3 kg
  • optionale Rack-Winkel

Spezifikation und Preis

EVO SP8 ist ab sofort für 449 Euro erhältlich — hier bei Thomann kaufen*.

Weitere Infos über EVO SP8

Video

YouTube

ANZEIGE

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • EVO SP8 im Verbund mit EVO 16: EVO by Audient
  • EVO SP8: EVO by Audient
  • EVO SP8: EVO
EVO SP8

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Eine Antwort zu “EVO SP8: Smarter Preamp und Wandler von Audient”

    Wolfgang sagt:
    0

    Weder vorne noch hinten ist ein Anschluss für einen Kopfhörer zu sehen. Zudem sind die ASIO-Treiber von Audient grottenschlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert