Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Numark NTX1000

Numark NTX1000  ·  Quelle: Numark

Numark NTX1000

Numark NTX1000  ·  Quelle: Numark

Vinyl ist wieder angesagt. Kein Wunder also, dass auch die Hersteller von DJ-Gear diesem Trend Tribut zollen und ihr Plattenspieler-Portfolio erneuern. So auch Numark, die mit dem direkt-angetriebenen DJ-Plattenspieler NTX1000 in den Ring steigen. Das Design: recht elegant, anders als bei vielen Technics 1210 MK2 Klonen – die technischen Spezifikationen: zeitgemäß.

Numark hat laut Spezifikationen beispielsweise ein speziell isoliertes Gehäuse entwickelt, das bei Rückkopplungen und Vibrationen in lauter, basslastiger Umgebung besonders resistent sein soll. Der Plattenteller wiegt 1,3 kg. Der High-Torqe-Motor ruft ein Startdrehmoment von 4 kg auf, 2,8 kg sind es laut Hersteller auf Dauer.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen ein höhenverstellbarer S-Tonarm, Anti-Skating und gedämpftes Cueing. Die Pitch Range reicht von ± 8, 16 bis 50%, Start- und Stoppzeiten lassen sich via Drehregler anpassen. MIDI-Funktionalität vom Schlage eines Reloop RP-8000 bringt der Plattenspieler nicht mit, eine USB-Schnittstelle ist indes zugegen und ein Phono/Line-Switch ebenso. Zum Lieferumfang gehört ein Staubschutzdeckel und Single-Puck.

Dazu Chris Roman, Senior Produkt Manager bei Numark. “Das ist, ohne Entschuldigung, ein sehr professioneller Turntable der sich in Sachen Leistung, Vielseitigkeit und robustem Design nicht vor anderen verstecken braucht. Professionelle DJs werden sein erstaunliches Startdrehmoment und den einstellbaren Pitch lieben. Dieser Turntable ist unübertroffen in Sachen Leistung, Funktionen und Wertigkeit – Meint: Jeder kann sich auf den Spaß konzentrieren!”

Features

  • Stabiler 12 Zoll / 1,13 kg Plattenteller ermöglicht einen akkuraten Gleichlauf
  • Hochwertiger 4 KGF/CM High-Torque Motor
  • 2 Geschwindigkeiten: 33 1/3, 45 RPM
  • S-Tonarm für akkurate Spurtreue
  • Gedämpftes Cueing und Anti-Skate Regelung
  • Einstellbare Pitch Range ±8%, 16%, 50%
  • Start/Stopp-Bremseneinstellung
  • Staubschutzdeckel im Lieferumfang
  • Umschaltbare Stromversorgung: 100~230 V, 50~60 Hz

NTX1000 soll im 3. Quartal 2017 für 475,98 Euro erhältlich sein.

Numark hat also die professionelleren DJs im Auge, ähnlich wie Denon mit ihrem neuen VL12-Turntable. Preislich dürfte sich der NTX1000 wohl mit Pioneers PLX-500, dem Roland TT-99 und den neuen Stantons die Schlacht um den Platz am Pult liefern. Wenn man einmal das mattschwarz gebürstete Design mit den silbernen Zierblenden genauer betrachtet, werden Erinnerungen an den Mixer Numark X5 wach und ein gutes Mischpult braucht es zwischen zwei Turntables – da gibt Numarks Portfolio aktuell nicht so viel Neues her.

Dürfen wir also nach den Playern der Serie „NDX“ (D für Deck?) und dem „NTX“ (T für Turntable?) bald mit einem „NMX“ (M für Mischpult?) rechnen? Es wäre sicher kein schlechter Schachzug. Eventuell ist auch die „1000“ in der Turntable-Bezeichnung bereits ein Indiz für ein komplettes neues Line-Up, denn der mittlerweile nicht mehr erhältliche CD/USB-Player NDX-900 könnte wohl auch ein Follow-Up vertragen …

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: