Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Error Instruments Blind Noise

Error Instruments Blind Noise  ·  Quelle: Error Instruments

Der Error Instruments Blind Noise ist wirklich einfach zu bedienen, hat nur 4 Knöpfe und kann dennoch recht viele verschiedene Geräusche und Sounds erzeugen. Und das liegt an den „Tomo“-Controllern.

Der Blind Noise besteht aus zwei „Tomo“ Controllern und dem eigentlichen Synthesizer, der sich in der Mitte befindet. Durch die Anordnung sieht das Gerät wie eine Art Spielkonsole oder eine Fernsteuerung für ein Flugzeug aus.

Bring mit den Ring!

Man kann den Sound mit den Potis vorjustieren und braucht auch keine Kenntnis, was auf der Error Instruments-Pages besonders betont wird. Mit den Fingern kann man die Ringe berühren und das löst die Klänge entsprechend aus.

Es ist genau so einfach, wie es sich liest und die Sounds können von tonal bis fast Rechteck-Klang haben, aber auch britzelig und krass sein. Ein wenig Chip-Tune-Ästhetik kann man durchaus auch finden.

Wer diese Ring-Touch-Controller gut findet, kann sie sich einzeln für das Eurorack kaufen. Der Preis für Blind Noise ist allerdings sogar kleiner als für zwei Tomo-Controller und mit dem kleinen Noise-Synthesizer.

Weitere Information

Bei Error Instruments findet man bereits einen Eintrag zu Blind Noise, es kostet 99,– Euro, während Tomo weiter für 59,– Euro zu haben ist.

Video