Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Electro-Voice RE520

Electro-Voice RE520  ·  Quelle: Electro-Voice

Electro-Voice RE420

Electro-Voice RE420  ·  Quelle: Electro-Voice

Zwei neue Kabel-Kondensatormikros für Live-Gesang haben Electro-Voice zur Winter NAMM mitgebracht. Die zwei Neuvorstellungen RE420 und RE520 sind Nachfolger der Modelle RE410 und RE510. Optisch sind die beiden sehr ähnlich, technisch gibt es aber durchaus ein paar Unterschiede.

Electro-Voice RE420 & RE520

Das Design wurde für die zwei Mikrofone komplett überarbeitet. Weil sowohl das RE420 als auch das RE520 für den Live-Einsatz konzipiert wurden, sind ein paar Sachen drin, die das Leben auf der Bühne einfacher machen. Dazu gehört ein mehrstufiger Poppschutz, aktivierbare Hochpassfilter (bis 150 Hz) und eine schockabsorbierende Konstruktion im Inneren. Ungewollte Geräusche werden damit reduziert – gerade in Live-Situationen sehr nützlich!

Das RE420 weist eine Nierencharakteristik mit einem Frequenzgang von 50 Hz – 20 kHz auf. RE520 ist eine Superniere mit 40 Hz – 20 kHz Frequenzgang. Electro-Voice bescheinigt für beide einen vollen Sound mit klarem Bassbereich und detaillierten Höhen. Das sind Eigenschaften, die nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Studio durchaus gefragt sind. Kondensatormikros für Live-Vocals könnte nicht nur ein Trend für die Stage sein – bei Studioaufnahmen ist es vielleicht auch ganz nett, wenn Sänger ein bisschen mehr bei der Arbeit den inneren Michael Jackson rauslassen dürfen.

Preis und Verfügbarkeit

In dieser Hinsicht ist noch nichts bekannt. Wenn diese ähnlich sind wie bei den Vorgängern, müssen wir jedenfalls mit Preisen um die 200 Euro (plus/minus) rechnen.

Weitere Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: