Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Electro-Harmonix

Der Ripped Speaker von Electro-Harmonix ist ein neuartiges Fuzz mit Old-School-Wurzeln und eine Hommage an eine der frühen Methoden, um verzerrte Gitarren- und Bass-Klänge zu ermöglichen.

Neuer Internetauftritt

Eine kleine Info vorab: EHX hat endlich seiner Webseite einen zeitgemäßen Look verpasst. Das wurde aber auch höchste Eisenbahn, denn für mich sah die alte Version mit ihrem späte 1990er-Jahre Look ziemlich unprofessionell aus. Schaut doch bei Interesse gern mal vorbei.

Electro-Harmonix Ripped Speaker

Bei niedrigen Fuzz-Einstellungen soll der neue Treter die allersten Fuzz-Klänge überhaupt einfangen. Die Rede ist von kaputten Kanalzügen eines Aufnahmemischpults, zerrissenen (oder mit einer Rasierklinge eingeschnittenen) Lautsprechern oder zu locker sitzenden Röhren. Wenn man den Fuzz-Regler aufdreht, wird der Klang moderner. Dann kann das Pedal auch ordentlich sägen und sättigen.

RIP

Der RIP-Regler des Ripped Speaker fungiert als Bias-Regler, der den Grad der Übersteuerung am oberen und unteren Signalbereich der Schwingungsform reguliert. Er verleiht dem Pedal vielseitige Klangeigenschaften. In Mittelstellung ist der Bias perfekt eingestellt: fett, mit Biss im unteren und oberen Bereich, ohne harsch zu klingen. Dreht ihr den Regler im Uhrzeigersinn, erzeugt das Pedal einen harten Gating-Effekt und das Signal kommt ins Stottern. Das ist ideal, um den Effekt einer erschöpften Batterie zu simulieren. Gegen den Uhrzeigersinn ist der Gating-Effekt sanfter und das Signal klingt schnell aus.

Frequenzwippe

Der TONE-Regler ist aktiv und als Tilt-Shift-EQ ausgelegt. Das bedeutet, dass der EQ auf 12 Uhr neutral ist, gegen den Uhrzeigersinn wird der Frequenzgang dunkler mit ausgeprägteren Bässen und weniger Höhen. Wenn ihr den Regler im Uhrzeigersinn dreht, wird der Klang heller, mit mehr Höhen und zurückgenommenen Bässen.

Während mir die Bass-Beispiele überhaupt nicht zusagen, gefallen mir die Lead-Demos auf der Strat außerordentlich gut! Und einen großen Vorteil hat der Schaltkreis noch zu bieten. Während einige andere Fuzz-Pedale empfindlich auf andere Effektgeräte vor ihnen in der Signalkette reagieren, kann man den Ripper Speaker ruhigen Gewissens stacken. Und das zu einem deutlich geringeren Preis, als beispielsweise das neue Benson Germanium Fuzz kostet.

Preis

Der Electro-Harmonix Ripped Speaker kostet 108 Euro*.

Weitere Informationen

Video

Alles beisammen?

Falls das G.A.S. (Gear Acquiring Syndrome) mal wieder zu stark war und du dir einen neuen Bodentreter gegönnt hast, überprüfe lieber gleich, ob du nach der Wartezeit sofort loslegen kannst. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel, Patchkabel oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.