Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
IK Multimedia iRig Keys IO 25 Front

iRig Keys IO 25 Front  ·  Quelle: IK Multimedia

IK Multimedia iRig Keys IO 49 Front

iRig Keys IO 49 Front  ·  Quelle: IK Multimedia

IK Multimedia iRig Keys IO 25 49 Rueckseite

Rückseiten  ·  Quelle: IK Multimedia

Vor etwas mehr als einer Woche hatte IK Multimedia eine neue Sache angekündigt – wir berichteten. iRig Keys IO ist ein Mix aus DAW-Controller, MIDI- und Audiointerface und Master-Keyboard.

All in One?

Auf den ersten Blick sieht das iRig Keys IO aus wie ein handelsübliches Masterkeyboard mit 25 oder 49 Full Size Tasten. Dazu kommen oberhalb 8 RGB Pads (je nach Version entweder als 2×4 oder 1×8 ausgeführt), fünf berührungsempfindliche und frei belegbare Regler, ein Display für die aktuell eingestellte Velocity, zwei Touch Slider für Mod und Volume und bei der 49er Version zusätzlich DAW Steuerungstasten (Play, Pause etc.) und zwei „Wippen“ für Oktave und Prog.

Dazu kommt ein eingebautes USB-Audiointerface mit 24 Bit und 96 kHz, XLR/TRS-Kombiinput mit zuschaltbarer 48V Phantomspeisung und Gain-Regler, Instrument-In, Dual Mono Line Out (Klinke), Kopfhörerausgang, USB (Strom, falls kein Akku zur Hand und Daten) und Device Connector – jedoch kein 5-Pol MIDI Out. Schade. Dazu gibt es einen anklemmbaren Tablet-Halter, mit dem man es wie bei einem aufgeklappten Laptop an der Oberseite anklemmt.

Da ist fast alles dran, was man so im Kleinen brauchen könnte. Aber ist das wirklich die all in one Lösung, die sich die Nutzer wünschen? IK Multimedia meint das zumindest. Ich hoffe, dass da noch eine etwas üppiger ausgestattete Version kommt, wo wirklich ein ausgewachsenerer DAW-Controller drin ist, MIDI-Funktionalität und mehr Audio-Inputs. So ist es am Ende nur ein iRig Keys mit einem kleinen Interface – immerhin ist das technisch auf der Höhe der Zeit.

Preislich liegt das iRig Keys IO bei 243,99 Euro (25er) bzw. 365,99 Euro (49er) – beides inklusive Steuern und direkt ab IK Multimedia. Im regulären Handel wird es dann sicher wieder etwas günstiger sein. Hier muss die Qualität stimmen, dann passt der Preis sicherlich, wenn es nur Klapperkisten sind, dann ist es zu teuer – werden wir sehen.

Mehr Infos

Video

Hier noch ein anderes Video mit einem skateboardenden „Rockstar“, was zum schmunzeln mit schönen Menschen und schöner Musik bei schönem Wetter.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: