Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
TonewoodAmp Top View

Der Tonewoodamp  ·  Quelle: Youtube / Tonewoodamp

TonewoodAmp Funktion

So funktioniert's  ·  Quelle: tonewoodamp.com

TonewoodAmp X-Brace Befestigung

Die "X-Brace" mit Magneten im Inneren der Gitarre  ·  Quelle: tonewoodamp.com

TonewoodAmp Prototyp

Vom Prototyp bis zum fertigen Produkt - die gammlige Box links hätte wohl keiner gekauft  ·  Quelle: tonewoodamp.com

Manchmal passiert auch im Akustikgitarrenmarkt doch noch was Neues: Tonewood haben über eine im Dezember beendete Kickstarter Kampagne 123.336 Dollar eingesammelt und den „Tonewood Amp“ entwickelt. Das ist ein kleines Effektgerät, das man an den Rücken einer Akkustikgitarre clippen kann (es wird durch einen Magneten gehalten). Die Effekte werden dann direkt über den Korpus der Gitarre wieder gegeben – der Anschluss an einen Amp entfällt. Momentan stehen 8 Effekte zur Verfügung: 3 Hallarten, Delay, Tremolo/Delay, Leslie Tremolo, Auto-Wah und Overdrive. Die Effekte lassen sich jeweils über 3 Parameter regeln. In diesem YouTube Video bekommt man einen ersten Eindruck:

Der Tonewood Amp soll aber noch mehr können: Neben einem Klinkenausgang zum Amp oder einer PA kann man über eine Miniklinke auch iDevices ansprechen: So soll es dann möglich sein, iOS Effektgeräte und Ampsimulationen, Plug-In Instrumente und die App MIDI-Guitar zu triggern. Das ermöglicht einem Akustigitarristen natürlich völlig neue Möglichkeiten.

Die Supporter auf Kickstarter bekamen in der Supportphase einen Specialpreis von 90 US Dollar pro Gerät – der finale Verkaufspreis ist nun bei 249 US Dollar. Wer bis Februar bestellt, bekommt noch einen Preis von 209 USD. Die Orderseite war leider gerade offline, sonst hätte ich noch mal die Versandbedingungen gecheckt – während der Kickstarterkampagne war der Versand mit inbegriffen. Hinter Tonewood steht Gitarrist und Recording Enginner Ofer Webman, der zusammen mit zwei Entwicklern und Helene Webman dieses Projekt erdacht und realisiert hat. Die 90 Dollar waren natürlich cool– ob es die 249 wert ist, wird man sehen müssen… interessant ist es auf jeden Fall!

Features:
• Ein- und Ausgänge: Klinkeneingang (für Gitarre), Klinkenausgang (zum Amp oder PA), 1/8″ TRRS Ein- und Ausgang für iDevice (und andere Devices)
• Effekte: Zur Zeit 8: 3x Hallarten, Delay, Tremolo/Delay, Leslie-Style Tremolo, Auto-Wah und Overdrive. Chorus wird gerade entwickelt
• Effekt Parameter: 3 Parameter pro Effekt
• 10 Speicherplätze pro Effekt für eigene Presets
• Stromversorgung: 3 x AA Batterien (sollen etwa 8-10 Stunden Spielzeit ermöglichen)

Mehr Infos: Tonewoodamp auf Kickstarter / Homepage

von ralf

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: