Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Dwarfcraft Devices HAX2 Effektpedal

Dwarfcraft Devices HAX2  ·  Quelle: Dwarfcraft Devices

Dwarfcraft Devices haben eins ihrer ältesten Effektgeräte überarbeitet! Der HAX2 soll um Längen besser sein als die erste Generation. Das erste Demovideo zeigt bereits: Damit bekommt man jeden Sound klein!

Zumindest kann der Dwafcraft Devices HAX 2 mit Ringmodulator, Envelope Follower und Filter richtig derbe ins Klanggeschehen eingreifen.

Dwarfcraft Devices HAX2 – gewohnte Dwarfcraft-Action

Dass die Pedale von Dwarfcraft nicht gerade zimperlich zur Sache gehen, dürfte inzwischen bekannt sein. Wir haben bereits über so manches Pedal berichtet. Bereits auf den ersten Blick erkennt man den Hersteller am fancy Grafikdesign.

Doch richtig interessant wird’s natürlich erst, wenn wir einen Blick auf das werfen, was uns dieser Bodentreter an Klangmanipulationsmöglichkeiten liefert. Es gibt einen Ringmodulator mit Sinus- oder Rechteck. Beide haben einen extrem großen Frequenzbereich und schaffen so ultratiefe Tremolos bis zu Höhen im Laserschuss-Bereich. Mit der richtigen Einstellung bekommt man sogar einen angenehmen – wie langweilig – Chrous-ähnlichen Effekt hin.

Dazu haben wir einen Envelope Follower für Ring-Mod und Filterfrequenz. Schließlich sind noch Low- und Bandpass-Filter  und einen True-Bypass-Schalter gibt’s zum Abstellen des Effekts auch. Aber bevor ich mich jetzt auch hier noch zu irgendwelchen albernen Vergleichen hinreißen lasse, verweise ich lieber auf das unten eingebettete Demovideo. Allerdings nicht ohne euch darauf hinzuweisen, dass die extrem vielen Schnitte im Clip des Dwafcraft Devices HAX 2 ein bisschen die Vermutung aufkommen lassen, dass der Vorführer keinen einzigen Satz auch mal geradeaus sprechen kann. Okay, passt vielleicht ganz gut zum Produkt.

Das Dwafcraft Devices HAX 2 greift jedenfalls bei Bedarf mächtig ins Klanggeschehen ein und ist sicher längst nicht nur was für Gitarristen. Auch die Synthesizer-Fraktion und überhaupt alle experimentierfreudigen Musiker können hier auf ihre Kosten kommen. Das Bodenpedal soll Anfang Dezember zu einem Preis von 249,- US-Dollar lieferbar sein. Das wäre doch vielleicht was für alles andere als langweilige Weihnachten.

Weitere Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: