Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Biltworth BW-1 Multi Effekt Pedal Front

 ·  Quelle: Biltworth

Biltworth ist eine bisher komplett unbekannte Firma (ich fand einfach den Namen so gut – einfach mal aussprechen), die mit dem BW-1 das erste Effektpedal veröffentlicht hat. Es werden mehrere Effekte in Reihe in einem Gehäuse vereint.

Um genau zu sein, befinden sich drei Sektionen in dem Gehäuse: Drive mit Volume, Gain und Tone, Delay mit Level, Speed und Repeats und Reverb mit den Reglern Mix, Decay und Boost. Dazu kommt noch ein Master-Fußschalter, der das gesamte Pedal an- und ausschaltet – das ist etwas, das ich oft an Multieffekten vermisse.

Drive und Delay sind offensichtlich komplett analog aufgebaut und reichen klanglich von leichter bis überkomprimierter Zerre und den üblichen Analog-Delay Klängen von Slapback bis lange Echos bis zur Selbstoszillation, die über die Regler nochmals manipuliert werden kann. Reverb hat eine Halllänge von maximal 2,85 Sekunden und soll eher in Richtung Federhall klingen. Durch den Boost-Regler kann man es auch bei Nullstellung von Mix und Decay als Booster einsetzen.

Das Pedal zählt ganz klar zu den Boutique-Effekten, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht. Trotzdem angenehm und eher praktisch als handbemalte Augenweide. Es wird komplett von Hand in Kalifornien (USA) zusammengebaut und es sieht zumindest auf den Bildern sehr sauber gearbeitet aus.

Kostenpunkt: 299 USD + Versand und je nach Land auch Steuern. Kein Pappenstiel. Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Händler hier, der sich damit eindeckt. Ich finde Multieffekte mit analogem Aufbau immer sehr interessant, es sollte viel mehr Hersteller geben, die sich an den Effekttyp trauen.

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: