Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Dreadbox Abyss 8-Voice

Dreadbox Abyss 8-Voice  ·  Quelle: Dreadbox Video / Instagram

Kürzlich als kleines Video auf Instagram erschienen und direkt wieder verschwunden ist der bisher vierstimmige Dreadbox Abyss mit dem Aufdruck „8-Voice“. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Dreadbox Abyss Mk2?

Gleich acht Stimmen hat er in sich und damit in dieser doch beachtlich kompakten Form eine Verdopplung erhalten. Das Layout ist nun „logischer“, denn die Oszillatoren sind im oberen Teil angeordnet und leider für uns noch verdeckt.

Offenbar hat man hier ein wenig die Struktur verändert. Bisher war es ein Oszillator mit einem großen Wellenformwahlknopf, der dem heutigen Typhon-Stil ziemlich ähnlich ist. Vielleicht finden wir im Abyss ähnliche Erweiterungen? In jedem Fall wäre „Mark 2“ eine sehr bescheidene Bezeichnung für das, was offensichtlich alles dazu gekommen ist. Es ist dennoch kein Namenszusatz erkennbar.

Modulation

Sicher zu sehen, sind jedoch nun zwei getrennte LFOs und damit unterschiedlich vom bisherigen Abyss-Modell. Ein Einfacher und ein LFO mit einer kreisförmig angeordneter Wellenformen, ähnlich dem Oszillator (bisher). Augenfällig ist auch das neue Filter mit einem „HP“-Teil. Offenbar kommt ein statisches Hochpassfilter dazu.

Die beiden Hüllkurven sind ebenfalls neu gestaltet. Sie sind separat von Amp und Filter als eigene Modulationsabteilung ausgewiesen. Technisch dürfte hier jedoch nicht all zu viel anders sein.

Neue Effekte

Statt des bisherigen Delays und der „Reflection“-Abteilung, ist nun eine Sektion mit zwei Effektwegen zu erkennen. Außerdem ist nun ein Display mit Speicher zu erkennen. Das wertet den neuen Abyss deutlich auf – in faktisch allem. Eigentlich ist es fast eher ein neuer Synthesizer. Von Typhon lernen, heißt siegen lernen? Offenbar ja. Er ist so deutlich aufgebohrt, dass man dies als massiven Neuanfang bewerten kann. Wir warten sehnsüchtig auf erste Bilder und Sounds.

Mehr über Dreadbox

Dreadbox hat zwar eine Website, jedoch erfahren wir hier noch nichts über den „neuen“ Abyss. Er ist auffällig genug anders und leicht zu erkennen, denn der Achtstimmige hat seine Oszillatoren oben und die LFOs separat unten untergebracht. Wer alles noch einmal nachvollziehen möchte, kann sich diesen Forenbeitrag durchsehen.

Da es noch keine Videos vom neuen gibt, hier ein Blick auf den „alten“ Abyss. Eigentlich dürfte und könnte der neue deutlich teurer sein. Aktuell ist aber weder der alte, noch der neue zu kaufen und ein Preis ist noch nicht zu sehen. Unterstellen kann man aber, dass der Preis nicht so viel höher sein wird.

Nymph

Übrigens gibt es auch einen rosafarbenen kleinen vermutlich sogar sechsstimmig-polyphonen Synth namens Nymph aus dem Video, den du dir über das Forum anschauen kannst.

Video über Abyss

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Dreadbox Abyss mit 8 Stimmen, Speicher und neuem Layout + Nymph”

  1. Nico sagt:

    hahaha…ich hab denen auf instagram druntergeschrieben dass sie nicht so viel teasen, sondern lieber den abyss wiederbringen sollen. Seht, ich bin ein Prohet(5)!

  2. Siddartha sagt:

    Alles noch da:

    https://www.youtube.com/watch?v=T4H0EWKAzII

    Zeitstempel 8:43 Abyss 8-voice
    Zeitstempel 6:30 Nymph Sound

    Herrlichee Sound, sympathische Firma.

  3. donnie sagt:

    hat ja ein paar richtig geile sweep spots,
    aber ist der soundpool nicht relativ schnell aufgebraucht ? wie lange bleibt der spass ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.