von claudius | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
DOD 250 Preamp Overdrive Effekt Pedal Teaser

 ·  Quelle: DOD / Youtube

ANZEIGE

Mit neuem Besitzer passiert wieder etwas: Das DOD 250 Preamp Overdrive Effektpedal wird neu aufgelegt. Dabei ist das Modell nur der Anfang der kommenden Reissues.

ANZEIGE

DOD gibt es wieder (oder immernoch)

Als Erinnerungsstütze: DOD gehört seit geraumer Zeit zu Digitech. Beide gehörten lange zu Harman, wurden dann aber mit Harman an Samsung verkauft. Es wurde direkt das gesamte Team entlassen und die Entwicklung stand still. Es gab sogar Gerüchte, dass die Marke eingestampft wird. Doch kurz darauf wurde vermeldet, dass die Firmen nun zu Cor-Tek gehört, einem großen Konzern, der Gitarren für Cort (sich selbst), Ibanez, Squier, PRS (SE) oder Manson baut. Allesamt Marken mit tollen Produkten – vor allem aber ein musikalischer Konzern.

DOD 250 Preamp Overdrive Effekt Pedal

Quelle: DOD

DOD 250 Reissue

Eines der wohl bekanntesten Effektpedale ist der 250 Preamp, der als neuste Version in Gelb/Gold und davor in Grau verkauft wurde – und letztendlich vom MXR Distortion+ „inspiriert“ mit etwas mehr Höhen bzw. Hochmitten. Für den Sound ist ein OpAmp verantwortlich, was auch in dem neuen Reissue recht sicher der Fall sein wird.

Wer seinen Röhrenamp etwas anpusten möchte, liegt mit dem DOD 250 auf jeden Fall richtig. Es kann von Clean Boost bis zu „fast“ Distortion alles abdecken und ist mit zwei Reglern weder besonders schwer einzustellen, noch anfällig. Das Reissue steckt in dem bekannten DOD-Gehäuse mit angehobenem Mittelbereich, dass sich in der unteren Kante schön der Dreck von den Schuhen sammeln kann. Ja, ich habe das goldene 250er lange gespielt. Daher freue ich mich auch über die Neuauflage. Übrigens wieder mit LED.

DOD 250 Preamp Overdrive Effekt Pedal Slant

Quelle: DOD

Preis und Marktstart

Ein genauer Termin wurde nicht genannt, das DOD 250 Preamp Overdrive ist aber schon bei einigen Händlern für 109 Euro gelistet und soll in „wenigen Tagen“ verfügbar sein.

Zum Vergleich: Das letzte DOD 250 Pedal kostete meiner Erinnerung nach zwischen 60 und 70 Euro neu. Vielleicht ist das Reissue etwas teuer? Aber vielleicht auch angemessen bei den aktuellen Preisen? Was meinst du?

Weitere Reissues

Laut DOD bzw. Cor-Tek sollen insgesamt neun Effekte als Reissues aufgelegt werden. Ich hoffe ganz, ganz stark auf den Gunslinger, die Meatbox, den Milkbox Compressor und vielleicht das Grunge und das Punkifier. DOD hatte so viele tolle Effekte im Programm. Das tolle Rubberneck ist ja noch im Programm.

ANZEIGE

Mehr Infos

Videos

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

3 Antworten zu “DOD 250 Overdrive Preamp: Neuauflage des Klassikers”

    Dave sagt:
    1

    Hallo Claudius,
    ich habe folgende Pedale in einem deutschen online Handel gefunden. Dein Gunslinger und Meatbox sind ziemlich sicher dabei ;)
    Envelope Filter 440 / 99 Euro
    Overdrive Preamp 250 / 99 Euro
    Gonkulator / 129 Euro
    Compressor 280 / 99 Euro
    Phasor 201 / 99 Euro
    Bifet Boost 410 / 99 Euro
    Gunslinger / 89 Euro
    Meatbox SubSynth / 149 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert