von peter | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Shout out Louds Platte

 ·  Quelle: youtube/tedmalmros

ANZEIGE

Zur Promotion eines Tracks ihres 2013 erschienenen Albums „Optica“ hatte die schwedische Indie Pop/Rock Band „Shout out Louds“ eine außergewöhnliche Idee. Wer sich den Titel anhören wollte, musste sich die Platte zuerst selbst herstellen – und zwar aus Eis. Allerdings bekamen nur 10 ausgewählte Personen das DIY-Kit mit den nötigen Komponenten zur Erstellung des Tonträgers/Tracks, passenderweise „Blue Ice“ genannt.

ANZEIGE
ANZEIGE

Das Prozedere: Die halbe Flasche Wasser in die Gummi-Eisform schütten, 6 Stunden ins Gefrierfach, aus der Gussform rausholen und dann mit dem Cutter und den Fingernägeln vorsichtig die angefrorene Vorlage lösen. Die entstandene Eis-Schallplatte auf den Turntable gelegt und ab dafür. Es eiert und springt hier und da und klingt äußerst Lo-Fi, aber als echter Fan schockt einen das nicht, wenn man ein exklusives Preview dieser Art im Briefkasten hat, oder?

Aber Achtung: Wer nun meint, er könnte seine Lieblingsschallplatten mal eben mit einem Tortenring als Gussform kopieren: Nicht gegen das Urheberrecht verstoßen. Und Vorsicht mit den technischen Geräten – erhöhte Pfützengefahr. Hier nun das Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Shout out Louds Platte

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.