Geschätzte Lesezeit: 57 Sekunden
Shout out Louds Platte

 ·  Quelle: youtube/tedmalmros

Zur Promotion eines Tracks ihres 2013 erschienenen Albums „Optica“ hatte die schwedische Indie Pop/Rock Band „Shout out Louds“ eine außergewöhnliche Idee. Wer sich den Titel anhören wollte, musste sich die Platte zuerst selbst herstellen – und zwar aus Eis. Allerdings bekamen nur 10 ausgewählte Personen das DIY-Kit mit den nötigen Komponenten zur Erstellung des Tonträgers/Tracks, passenderweise „Blue Ice“ genannt.

Das Prozedere: Die halbe Flasche Wasser in die Gummi-Eisform schütten, 6 Stunden ins Gefrierfach, aus der Gussform rausholen und dann mit dem Cutter und den Fingernägeln vorsichtig die angefrorene Vorlage lösen. Die entstandene Eis-Schallplatte auf den Turntable gelegt und ab dafür. Es eiert und springt hier und da und klingt äußerst Lo-Fi, aber als echter Fan schockt einen das nicht, wenn man ein exklusives Preview dieser Art im Briefkasten hat, oder?

Aber Achtung: Wer nun meint, er könnte seine Lieblingsschallplatten mal eben mit einem Tortenring als Gussform kopieren: Nicht gegen das Urheberrecht verstoßen. Und Vorsicht mit den technischen Geräten – erhöhte Pfützengefahr. Hier nun das Video.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: