Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Die Gerüchteküche brodelt: verliert das kommende iPad die geliebte Miniklinke?

Die Gerüchteküche brodelt: Verliert das kommende iPad die geliebte Miniklinke?  ·  Quelle: Apple

Bald ist’s wieder Herbst und die Ankündigung neuer iPhones, Betriebssysteme und dem „one more thing“ steht uns bevor. Dieses Mal wird es höchstwahrscheinlich neue Auflagen des iPad Pro geben, das seit geraumer Zeit nicht aktualisiert wurde. Hierfür spricht die Modernisierung des Apple Mobiltelefons iPhone X mit neuen Technologien, aber auch verschiedene Meldungen bekannter und verlässlicher Quellen. Und die schreiben sogar von Face ID für das iPad und der Eliminierung des Miniklinkenausgangs. Was bedeutet das für iPad-Musiker?

Wie bekomme ich ohne Miniklinke Musik aus dem iPad Pro?

Im Moment gibt es noch keinen Grund zur Panik. Denn es sind lediglich Gerüchte, die wie jedes Jahr im großen Web-Raum umherschwirren. Aber so wie Apple ohne Trauerfeier den Miniklinkenanschluss am iPhone wegließ, könnte dies demnächst auch beim iPad der Fall sein. Somit gäbe es nur Lightning für alles. Oder kommt vielleicht sogar ein neuer Standard? USB?

Viele iPad-Musiker werden bei diesen Ankündigungen blass und die Nase. Denn gerade die Miniklinke gab uns die Möglichkeit, ganz bequem und ohne zusätzliche Soundkarte den recht guten Audioausgang des Touch-Pads in unser Setup einzubinden. Dazu ist ein gleichzeitiges Aufladen der Hardware möglich. Was nun? Brauchen wir jetzt einen Hub für solche Aufgaben? Weitere Anschaffungen? Lohnt sich das für eine reine Leistungssteigerung, Face ID und vielleicht ein wenig mehr Umrandung? Wie steht ihr dazu?

Darüber hinaus wird es vielleicht noch eine kleine Designänderung geben. Denn Face ID funktioniert technisch bis heute nur im Hochformat. Das bedeutet, dass natürlich auch das iPad Pro via Face ID nur aufrecht bedient werden kann. Somit müsste wohl auch der Tastatur-Konnektor an der schmalen Kante und die Tastatur an einer wirklich ungemütlichen Stelle platziert werden. Das ändert die komplette Arbeitsweise mit dem iDevice, da jeder Anwender gerade Multitasking-Aufgaben wie Splitscreen eher im Querformat praktiziert. Aber vielleicht lassen sich die Entwickler von Apple hierzu noch etwas einfallen. Hoffentlich!

Preis und Spezifikationen

Noch gibt es keine genauen Informationen von dem Hersteller selbst. Sobald wir mehr in Erfahrung bringen, werden wir euch hier mehr erzählen.

Mehr Infos

4 Antworten zu “Die Gerüchteküche brodelt: Verliert das kommende iPad die geliebte Miniklinke?”

  1. Benny Lava sagt:

    Wie immer, wird sich Apple für die popelige Anzahl an iPad-Musikern nicht interessieren.
    War bisher bei allen anderen Sachen auch so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.