Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Delta Sound Labs Fold: ein kreativer Wavefolder, Distortion und Modulationen

Delta Sound Labs Fold: ein kreativer Wavefolder, Distortion und Modulationen  ·  Quelle: Delta Sound Labs

Die Software-Firma Delta Sounds Lab präsentiert mit Fold ein kreatives Distortion Plug-in. Mit Drive, Wavefolding, Crush und verschiedenen Filtermodulen hat das Tool paar interessante Effekttricks auf Lager.

Delta Sound Labs Fold Effekt-Plug-in

Fold aus dem Hause Delta Sound Labs ist ein modular aufgebauter Distortion-Effekt, das auf unterschiedliche Effektketten basiert. Laut Hersteller kann es obertonreiche Harmonien erzeugen. Und das mit einer einzigartigen Art des integrierten Distortion-Effekts. Das Audiosignal läuft durch ein resonantes Hochpassfilter und erreicht danach drei seriell verschaltete Distortion-Module.

Drive ist ein amplitudenabhängiges Distortion Modul, das einen Mix zwischen Soft– und Hardclipping zulässt. Danach kommt die Fold Stage. Dieses Modul faltet die Schwingungsform wieder zurück auf das eigentliche Signal. Und das ergibt diese interessanten obertonreichen Timbres. Genau diese Technik ist bekannt aus der Buchla-inspirierten West Coast Synthese. Sehr spannend klingt es mit reinen Sinusschwingungen oder einzelnen Gitarrennoten.

Am Ende sitzt Crush in der Kette, das das Eingangssignal quantisiert, um eine Art Bit Crushing Effekt zu erzeugen. Ein einziger Regler steuert hier Rate und Tiefe gleichzeitig. Zu guter Letzt sitzt ein resonantes Tiefpassfilter und der Effekt-Mix-Regler in der Kette. Drive, Fold, Crush und das Tiefpassfilter besitzen jeweils einen LFO (Sinus, Rechteck oder Sägezahn) für Modulationen. Dazu gibt es einen Phase Reset für jeden LFO und für rhythmische Eingriffe. Ein toller Effekt für Sounddesigner und Klangbastler.

Preise und Daten

Delta Sound Labs Fold erhaltet ihr auf der Internetseite des Herstellers zum Preis von 49 US-Dollar. Die Firma bietet zudem den Effekt im Alpha Bundle inklusive Stream Granular Plug-in zum Preis von 89 US-Dollar an. Das Plug-in läuft auf Windows 10 oder höher und macOS 10.13 oder höher standalone als VST3, VST, AU und AAX. Eine Demoversion gibt es leider nicht.

Mehr Infos

Video

Audio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.