Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Balaguer Guitars Semi Custom Shop Hyperion Growler

Zwei Grundmodelle: Hyperion (links) und Growler  ·  Quelle: Balaguer Guitars

Balaguer Guitars Semi Custom Shop Optionen

Die Optionen sind sehr umfassend  ·  Quelle: Balaguer Guitars

ANZEIGE

Balaguer Guitars sitzen in Pennsylvania in den USA. Wer sie nicht kennt: Nicht schlimm! Hierzulande gibt es keine Händler, die die Modelle führen. Ich hatte den ersten Kontakt mit der Marke vor gar nicht so langer Zeit, als der Youtuber Fluff aka. Ryan Bruce seine Signature Hyperion aus dem Hause vorgestellt hat. Quasi eine Neuinterpretation der Gibson RD Gitarre. Balaguer Guitars hat nun eine neue Serie vorgestellt – die Semi Custom Series. Aufbauend auf vier Grundmodellen kann man fast alles an seine Vorlieben anpassen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Es stehen die vier Modelle Thicket BB, Thicket, Hyperion und Growler zur Option. Doof gesagt: Interpretationen der Telecaster, RD und Jaguar/Jazzmaster. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Headstock (Shape, Finish, Binding)
  • Hals (Geschraubt/geklebt/Neck-Thru, Holzart, Finish)
  • Griffbrett (Holzart, Inlayoptik und Material, Binding, Bundanzahl)
  • Saiten (Anzahl)
  • Mensur (Länge)
  • Body (Form, Kammern, Decke, Holzart, Binding)
  • Tonabnehmer (Hals, Mitte, Steg)
  • Elektronik (Push Pull Poti)
  • Schlagbrett (Material)
  • Brücke (Typ)
  • Hardware (Farbe)
  • Truss Rod (Farbe Abdeckung)
  • Poti (Form)
  • Lack (Solid, Metallic, See Through Burst, See-Through Solid, Stained)
  • Überlackierung (Glänzend, Matt)
  • Rechts-/Linkshänder (ohne Aufpreis)

Da wird schon einiges an Möglichkeiten geboten. Grundlegend ist man eben nur an die Form der Gitarre gebunden. Da könnte sich Michael Kelly Guitars mit ihrem ebenfalls frischen Players Voice Custom Shöpchen eine Scheibe abschneiden.

Die kreierten Gitarren werden in Südkorea von Gitarrenbauern nach Kundenwunsch zusammengebaut und eingestellt. Aktuell dauert die Fertigung 3-4 Monate. Preislich geht es ab sehr verträglichen 900 USD bzw. 925 USD los. Je nach Wahl der Änderung kostet es dann idR. mehr. Steuern und Versand sollte man aber nicht vergessen.

Finde ich absolut klasse, wie einfach man zu seiner wirklich ziemlich individuellen Gitarre kommt. Einfach im Browser durch das Formular klicken und ab dafür. Und das zu einem verhältnismäßig geringen Preis. Und wenn in Südkorea wirklich Gitarrenbauer am Werk sind und es keine Massenabfertigung ist, dann dürfte auch die Qualität stimmen. (Was nicht heißen soll, dass Gitarren aus Korea schlecht sind. Gurken gibt es aber überall, auch aus Deutschland und USA.)

Semi Custom Series wäre für mich genau das Richtige. Leider sind die Grundmodelle nicht mein Fall. Und wieder fehlt ein Händler in Europa, der für mich unkompliziert etwaige Garantiereparaturen arrangiert. In die USA (oder Korea) sicher versenden ist nicht preiswert.

Mehr Infos:

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.