Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Overdrive Blindtest Shootout Bidget vs Boutique

Es geht nicht ums Erkennen, sondern um das "besser klingende" Pedal  ·  Quelle: Simon Smith

Es ist wieder mal Blindtestzeit. Nicht jeder mag sie – das ist ok, alles ist erlaubt, es gibt genug Gründe dagegen – aber andere mögen sie. Ich gehöre zur Kategorie „Mögen, wenn sie gut sind“. Nun ist das bei Videos auf YouTube immer so eine Sache mit der Beurteilung … Kompression und es klingt natürlich nicht wie bei einem selbst … aber man bekommt eine Idee vom Sound. Und darauf kommt es mir an!

YouTuber Simon Smith hat sechs verschiedene Pedale im Overdrive Blindtest Video gespielt. Drei günstige Modelle (Mooer Hustle Drive, Boss SD-1, TC Electronic MojoMojo) und drei teurere Vertreter (Fulltone Fulldrive 2 Mosfet, Lovepedal Amp 11, Bogner Wessex). Amp: Fender Blues Deluxe, Mikro: Shure SM58, Gitarre: PRS Vela. Klingt nach einer soliden und alltäglichen Kette.

Meine Meinung (ausklappbar)

Mein Favorit war am Ende das Bogner, gefolgt vom SD-1. Verloren haben bei mir das TC und Lovepedal. Das Fulldrive lag im Mittelfeld. Mooer fand ich grundlegend ganz gut vom Gesamtsound, war aber etwas mumpfig. Von daher würde ich es auch im Mittelfeld einordnen.

[collapse]

Unter dem zum Schluss verlinkten Video in den Kommentaren gehen die Meinungen auch auseinander. Und das ist gut so, sonst würden alle das gleiche Setup spielen und das wäre ziemlich lahm. Aber man muss auch immer im Hinterkopf behalten: Jede Gitarre, jeder Amp, jeder Gitarrist klingt anders. Und wenn man Preis oder Marke nicht kennt, dann lässt sich das ganze doch sehr viel subjektiver beurteilen, oder?

Umfrage

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: