Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Chapman Guitars limited edition 22Battleworn22 ML1 Pro

 ·  Quelle: Chapman Guitars

All glory to the hypnotoad! Rob Chapman hat mit der Battleworn ML1 Pro eine neue E-Gitarre vorgestellt, die ab Werk so aussieht, als wurde sie schon seit Jahren über die Bühnen der Welt gerockt oder hätte die Apokalypse einmal mitgemacht. Man kann über Aging ab Werk denken, was man möchte: Die Battleworn ML1 Pro sieht gut aus. Leider ist es nur eine Limited Edition.

Battleworn ML1 Pro

Die ML1 ist im weitesten Sinne eine moderne Strat. Die kommende Limited Edition ist eine ab Werk gealterte „Battleworn“ ML1 Pro – bei anderen Firmen heißt das Roadworn, Relic, Aged, Masterpiece. Einmal in die Hölle und zurück. Er beschreibt es selbst so:

„The year is 2083. The hypnotoad’s have been in power for 25 years now. All you have is your 2020 ML1 Modern & a song in your heart. Your guitar has served you well in musical battle for the last 60 years and it bears the scars formed by vanquishing the green hoard.“

Da die Gitarrenmarke noch zu neu ist, um wirklich so alte Äxte ohne künstliche Nachhilfe zu Tage zu fördern, ergibt das also durchaus Sinn. Ob man das nun mag, steht auf einem anderen Blatt.

Dazu gibt es Guitarmory Pickups, bessere Verkabelung, geröstete Ahornhälse und gealterten Nitrolack – leider werden noch nicht mehr Features verraten. Vermutlich werden die sich an den ML1 Modern orientieren.

Battleworn-Serie

Es wird eine komplette Battleworn-Serie „Pro Series Relics“ geben. Das heißt: Es werden bald auch andere Modelle ab Werk gealtert. Von der „Les-pauligen ML2“ gibt es schon ein paar Bilder. Lecker!

Rob Chapman

Chapman – man mag den YouTuber und mittlerweile Chef einer nach ihm benannten Gitarrenfirma Chapman Guitars oder man findet immer das Haar in der Suppe bei ihm. Zuletzt hat er für einiges Aufsehen auf YouTube gesorgt, weil er sich für manches Empfinden daneben benommen hat. Deswegen haben wir zum Schluss nochmal ein Statement von ihm angehängt.

Wer sich noch mal überzeugen muss, ob die Hypnokröte ein guter Aufhänger für Chapmans neue Battleworn ML1 Pro war, dem empfehle ich dieses herausragende Video. All glory to the hypnotoad!

Problem: Preis

Das einzige Problem, das ich aktuell sehe: Der Preis ist nicht heiß. Zumindest im Vergleich zur regulären ML1 Pro (799-1049 Euro) kostet die Battleworn ML1 Pro gleich mal ca. 1750 Euro. Das ist echt ein saftiger Aufpreis.

So gut sie aussieht, so schwer könnte sie sich aufgrund des Preises verkaufen. Vermutlich ist das eine Machbarkeitsstudie.

Was denkst du?

Mehr Infos

Video

 

3 Antworten zu “Battleworn ML1 Pro – Chapman Guitars macht jetzt Aging”

  1. Eddie sagt:

    Ich habe diesen Aufreger um Chapman nicht verstanden, ist auch egal …

    Zum Look dieser Gitarren : Battlelook ?? nö, da waren die Ratten dran.
    Also echt jetzt, das sieht so armselig aus, das passt doch gar nicht zu diesen Gitarren.

  2. pendolino sagt:

    ob man jetzt Reclics mag oder nicht… persönlich finde ich diese zwei Relic-Jobs jetzt nicht so gelungen.. besonders bei der Rückseite der ML2 finde ich das etwas zu sehr übertrieben. Aber ja, wird auch dafür Abnehmer geben.

  3. Coonfuzius sagt:

    Gefällt mir gar nicht und meiner Meinung nach auch einen Happen zu teuer. Ich glaube nicht, dass die Marke „Chapman“ in diesen Preisregionen generell Akzeptanz findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.